1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der Kreisverkehr im Bärenkeller ist fast fertig

Augsburg

07.08.2019

Der Kreisverkehr im Bärenkeller ist fast fertig

Die monatelangen Bauarbeiten im Bärenkeller neigen sich dem Ende zu. Der Kreisverkehr an der Hirblinger Straße wird demnächst freigegeben.
Bild: Siegfried Kerpf

Mit dem Kreisel soll der neue Supermarkt am Zaunkönigweg erschlossen werden. Wann eröffnet Edeka?

Die Hirblinger Straße wird im Bereich des Übergangs von Bärenkeller Süd nach Bärenkeller Nord bald wieder frei befahrbar sein. Die Stadt rechnet Ende kommender Woche mit dem Abschluss der Bauarbeiten, wie sie auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. An der Einmündung des Lerchenwegs wird gerade ein Kreisverkehr angelegt. Er ist laut Baureferat vor allem nötig, damit der im Zaunkönigweg entstehende Supermarkt sicher an den Verkehr angeschlossen werden kann. Dort wird künftig mit deutlich mehr Fahrzeugaufkommen als bisher gerechnet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Es war nach Auskunft der Behörde immer geplant, den Kreisel mit 22 Metern Durchmesser Anfang August für den Verkehr freizugeben. Das sei auch den Anliegern so mitgeteilt worden. Insofern liege man exakt im Zeitplan. Zu den Kosten des Bauvorhabens werden keine Angaben gemacht. Das sei im städtebaulichen Vertrag mit dem Bauherrn des Einkaufsmarkts so vereinbart worden. Einziehen wird in den Markt hauptsächlich der Lebensmittelhändler Edeka, gebaut wird er jedoch von einem Investor aus Baden-Württemberg.

Supermarkt Edeka bietet Vollsortiment

Der Edeka-Markt soll nach den Worten eines Firmensprechers im vierten Quartal 2019 eröffnet werden, also ab Oktober. Es entsteht ein Markt mit 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche, der ein Vollsortiment von 20000 bis 25000 Artikeln bieten wird. Es gibt eine große Obst- und Gemüseabteilung, eine Bedientheke für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch. Hinzu kommt eine Imbisstheke. Im Markt vertreten sein wird die Backstube Wünsche, auch mit einem Café. Wert will Edeka auf regionale Produkte legen. Zudem wird nachhaltig gebaut: Wärmerückgewinnung, energieeffiziente Kühlmöbel und LED-Lampen gehören zum Konzept.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stadt erwartet durch Supermarkt positive Effekte

Aus Sicht des Wirtschaftsreferats leistet der neue Verbrauchermarkt einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der auch fußläufig erreichbaren Nahversorgung im Bärenkeller. Man rechnet dort darüber hinaus mit positiven Effekten auf umliegende Einzelhandelsgeschäfte, Dienstleister und Gastronomie, sobald der Markt eröffnet ist.

Der neue Verbrauchermarkt war schon länger geplant. Ursprünglich sollte er bereits 2016 eröffnet werden. Der Investor sah sich jedoch durch bürokratische Hürden behindert. Aus Sicht des Baureferats lag das Problem jedoch darin, dass die vom beauftragten Ingenieurbüro eingereichten Planunterlagen fehlerhaft und somit nicht genehmigungsfähig waren. Zuerst mussten also die Pläne überarbeitet werden, bevor mit dem Bau am Zaunkönigweg begonnen werden konnte.

Lesen Sie dazu auch: Neuer Supermarkt im Bärenkeller verzögert sich

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren