1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Die Vorbereitung für die Bundestagswahl läuft

Augsburg

14.07.2017

Die Vorbereitung für die Bundestagswahl läuft

Die Bundestagswahl findet am 24. September statt.
Bild: Anne Wall (Archiv)

Parteien bleiben nur noch wenige Tage, um Vorschläge einzureichen. Wie der weitere Zeitplan aussieht.

Es ist der Tag der Entscheidung: Am Sonntag, 24. September, bestimmen die Wähler bei der Bundestagswahl darüber, wer Deutschland künftig – und somit in den nächsten vier Jahre – regiert. In der Summe sind es 61,5 Millionen Wahlberechtigte. Im Wahlkreis Augsburg-Königsbrunn sind insgesamt 211000 Menschen aufgerufen, den Augsburger Direktkandidaten für den Bundestag zu bestimmen. Er wird mit der Erststimme gewählt, die Zweitstimme ist für die Partei bestimmt.

Bei den Stadtverwaltungen in Augsburg und Königsbrunn laufen unterdessen die Vorbereitungen für die anstehende Bundestagswahl. Kreiswahlleiter ist Dieter Roßdeutscher, Leiter des städtischen Bürgeramtes. Noch besteht für Parteien die Möglichkeit, Wahlvorschläge beim Kreiswahlleiter einzureichen. Diese Frist läuft allerdings am kommenden Montag, 17. Juli, um 18 Uhr ab. Zuvor will sich Roßdeutscher nicht äußern, welche Wahlvorschläge vorliegen. „Es könnte Parteien negativ ausgelegt werden, wenn sie bisher nicht eingereicht haben.“

Wer schickt Bewerber ins Rennen?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bekannt ist, dass die drei Augsburger Bundestagsabgeordneten Volker Ullrich (CSU), Ulrike Bahr (SPD) und Claudia Roth (Grüne) wieder antreten. Ullrich gewann bei der Wahl im Jahr 2013 den Wahlkreis Augsburg-Königsbrunn, Bahr und Roth zogen über die Landeslisten ihrer Parteien in den Bundestag ein. Auch andere Parteien und Gruppierungen haben ihre Kandidaten nominiert: So treten Markus Bayerbach (AfD), Maximilian Funke-Kaiser (FDP), Frederik Hintermayr (Die Linke) und Ruth Abmayr (Freie Wähler) im Wahlkreis Augsburg-Königsbrunn an. Welche Bewerber gegebenenfalls die kleinen Parteien ins Rennen schicken, ist bis Montagabend dagegen noch offen.

Zum weiteren Ablauf und dem zeitlichen Fahrplan sagt Kreiswahlleiter Roßdeutscher: „Die Briefwahl beginnt frühestens am 14. August – vorausgesetzt, dass die Stimmzettel zu diesem Zeitpunkt bereits vorliegen.“ Dies sei abhängig von möglichen Beschwerden gegen die Zurückweisung von Wahlvorschlägen.

Die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen wird voraussichtlich in der Woche ab dem 21. August beginnen. Sie müssen spätestens bis 2. September zugestellt sein. Post von der Stadt werden in Augsburg voraussichtlich 190000 wahlberechtigte Personen erhalten. In Königsbrunn sind es 21000.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020181112_PUCHNER_KINDERARZTPROZESS_AUGSBURG_0882.jpg
Augsburg

Plus "Niemals jemandem davon erzählt": Die Beichte des pädophilen Kinderarztes

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden