1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ein Augsburger Geschäft schließt nach über 30 Jahren

Augsburg

25.02.2019

Ein Augsburger Geschäft schließt nach über 30 Jahren

Die Strumpfecke in der Maximilianstraße, am Moritzplatz hört nach 36 Jahren auf, Geschäftsaufgabe
Bild: Silvio Wyszengrad

Die Strumpfecke schließt nach 36 Jahren ihr Geschäft in der Maximilianstraße. Was dahinter steckt.

Klein aber fein: So könnte man die Strumpfecke beschreiben, die seit 2008 im Gebäude des alten Filmpalasts in der Maximilianstraße zu Hause ist und zuvor viele Jahre lang in der Annapassage für ihre Kunden da war. Bis voraussichtlich Ostern wird in dem kleinen und über und über mit Strümpfen ausgestatteten Laden noch Ware angeboten. Dann ist Schluss. Inhaberin Peggy Stegmann, die den Laden vor 31 Jahren übernommen hat, geht in Rente – und mit ihr auch ihre drei Angestellten.

Inhaberin der Strumpfecke wird ihr Stammpublikum vermissen

„Ich habe einfach gemerkt, dass ich mir nach 31 Jahren im Geschäft ein ruhigeres Leben wünsche“, sagt Stegmann. Weil auch ihre drei Mitarbeiterinnen im Rentenalter sind, sei ihr die Entscheidung, das Geschäft aufzugeben, leichter gefallen. Nur für ihre Kunden tut es ihr leid. „Wir haben ein treues Stammpublikum, das teils schon seit Gründung des Ladens kommt und damit schon in dritter Generation.“ Sie müssen sich künftig anderswo beraten lassen, wenn es um den passenden Strumpf oder die passende Strumpfhose zu Rock, Kleid oder Hose geht.

Dass es für die Strumpfecke keinen Nachfolger gibt, hat nicht etwa mit mangelndem Interesse an dem Laden zu tun. „Es hätte eine Nachfolgerin gegeben“, sagt Stegmann. Allerdings hat das Filmpalast-Gebäude Anfang des Jahres den Besitzer gewechselt - und der habe mit den Räumlichkeiten offenbar andere Pläne, so Stegmann weiter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bis Ostern soll die Strumpfecke noch geöffnet haben

So bleibt der Ladenbesitzerin nur der Ausverkauf. Bis Karsamstag will sie geöffnet haben – vorausgesetzt, die Ware reicht bis dahin. Denn schon am ersten Abverkaufstag am vergangenen Samstag war die Nachfrage nach den Produkten groß.

Neben der Strumpfecke haben jüngst auch „Grüßen und Schenken“, sowie die Guzzie Bonbonmanufaktur in der Altstadt ihr Aus bekannt gegeben. Dafür eröffnet in der Annastraße ein türkisches Modeunternehmen, das mit seinem Laden „Breezy“ in die ehemaligen Räume von Schuh Leiser einzieht.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sch%c3%bclerdemo_Klima022.tif
Fridays for Futurefor Future

Schüler, Eltern und Omas streiken fürs Klima

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen