Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ein Flug in die USA macht Ärger - Mann klagt gegen Reisebüro

Augsburg

12.05.2015

Ein Flug in die USA macht Ärger - Mann klagt gegen Reisebüro

Ein Mann war mit der Flugbuchung in die USA durch ein Augsburger Reisebüro höchst unzufrieden. Symbolbild
Bild: Rainer Jensen (dpa)

Ein Mann hat sich über die Arbeit eines Reisebüros geärgert und zog vor Gericht. Doch er scheiterte mit der Klage gegen das Augsburger Geschäft.

Ärger um eine Flugreise in die USA. Mit dem Fall hatte sich jetzt das Amtsgericht Augsburg zu befassen. Um möglichst schnell und problemlos in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu gelangen, wollte der Kläger unbedingt einen Flug ohne Zwischenlandung von München nach Los Angeles buchen. Darauf legte er bei der Beratung in einem Augsburger Reisebüro besonderen Wert und wollte auch die damit anfallenden höheren Kosten in Kauf nehmen.

Auf den ausgehändigten Buchungsunterlagen fand sich dann jedoch unter der Spalte „Stops“ die Zahl „1“, was er erst einige Zeit später bemerkte.

Der Kläger war so verärgert über den Zwischenstopp, dass er andernorts den USA-Flug buchte und von dem Reisebüro den Flugpreis in Höhe von rund 3200 Euro zurückforderte.

Kunde übersieht Vermerk in den Buchungsunterlagen

Dieses zahlte zwar, zog aber 800 Euro wegen Mitverschuldens des Kunden ab. Dieser hätte auf den Unterlagen ohne Weiteres erkennen können, dass versehentlich eine Zwischenlandung gebucht wurde. Das sei wegen der Eintragung „Stops 1“ und der wesentlich längeren Flugzeit klar ersichtlich gewesen. Mit seiner Klage auf Zahlung der Restsumme von 800 Euro hatte der Fluggast jedoch keinen Erfolg. Der Kläger hätte – bevor er vom Vertrag mit dem Reisebüro zurücktrat – diesem Gelegenheit geben müssen, einen Flug ohne Zwischenlandung anzubieten.

Weil er das aber unterlassen habe, könne er auch nicht die Rückzahlung verlangen, so das Gericht. Es kam deshalb nicht mehr darauf an, ob der Kunde tatsächlich gegen seine Pflicht zur Schadensminderung verstoßen hat.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren