Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ein Spaziergang für die Seele

Jubiläum

16.11.2017

Ein Spaziergang für die Seele

Paul Wengert (rechts) zeichnete Dietmar Hierdeis aus.
Bild: Lyra

Plus Sängergesellschaft Lyra feiert 150-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert im Kleinen Goldenen Saal Augsburg

Das Schlusslied „Nehmt Abschied, Brüder“ sangen sie alle gemeinsam – die Sänger von der Chorgemeinschaft Lyra-Kolping, das Astra-Ensemble, Star-Bariton Horst Brunner, die Gäste vom Männergesangsverein Verl in Ostwestfalen und das Publikum – und manch einem Besucher standen dabei Tränen in den Augen. Vorausgegangen war ein fast dreistündiges Konzert zum 150-jährigen Bestehen eines der ältesten Männerchöre, der Augsburger Sängergesellschaft Lyra.

Bernd Greppmeier, seit 1993 Vorsitzender der Lyra, hatte die Gäste eingangs auf die Bedeutung der Chormusik für die Gesellschaft hingewiesen: „Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir für uns und vor allem für andere Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir schenken können, wird eine Gemeinschaft erst richtig lebenswert.“ Sich Zeit für andere nehmen, dazu gehört natürlich auch die Vorbereitung des Festkonzerts. Für seine dafür aufgewendete Zeit bedankte sich Greppmeier ausdrücklich bei Paul Jennen, seinem Stellvertreter.

Er eröffnete damit ein Konzert der Extraklasse, bei dem die Sänger und ihre Gäste mit Werken von Schubert, Brahms und Felix Mendelsohn Bartholdy genauso wie mit modernen Stücken von Müller-Westernhagen, Udo Jürgens und der Münchner Freiheit im Kleinen Goldenen Saal für noch mehr Glanz und musikalische Abwechslung sorgten. „Singen ist ein Spaziergang für die Seele und das Schöne daran ist, dass man diesen Spaziergang nicht alleine unternimmt, sondern mit Gleichgesinnten“, unterstrich Paul Wengert, selbst ein aktiver Chorsänger, in seinem Grußwort die Bedeutung der Chormusik.

Der Landtagsabgeordnete und frühere Augsburger Oberbürgermeister überbrachte als Präsident des Chorverbands Bayerisch-Schwaben (CBS) nicht nur Glückwünsche zum Jubiläum, sondern sorgte auch für eine Überraschung. Er überreichte dem Lyra-Ehrensänger Dietmar Hierdeis, der seit 54 Jahren als Chorleiter tätig ist, die Goldene Ehrennadel des Verbands.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren