1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Eine Stadt feiert am Wasser

04.07.2010

Eine Stadt feiert am Wasser

Das Naturfreibad Haunstetten ist eine beliebte Anlaufstelle im Sommer.
2 Bilder
Das Naturfreibad Haunstetten ist eine beliebte Anlaufstelle im Sommer.

"Viel trinken, aber bitte nicht nur Alkohol." So lautete der Ratschlag des heißen Wochenendes, und zumindest beim Kuhseefest wurde er befolgt: "Keine Einsätze", vermeldete Michael Weißkirchen, Ortsgruppenleiter der Wasserwacht Kuhsee/Spickel, die das 26. Fest am See mit dem zugehörigen Förderverein ausrichtete.

Das Wetter war der eine Faktor, der Sieg der deutschen Nationalmannschaft am Samstag der andere. "Nach dem Spiel kam schon noch einmal ein deutlicher Schub", berichtet Weißkirchen, der sich mit der Besucherresonanz sehr zufrieden zeigte: "Die Letzten gingen erst weit nach Mitternacht nach Hause." Auch sonst erfreut sich das größte Naherholungsgebiet der Region regen Zuspruchs - selbst unter der Woche sind die Liegewiesen und Strandstreifen bis zum Einbruch der Dämmerung gut belegt. "Das liegt sowohl an der guten Erreichbarkeit und den Parkmöglichkeiten", berichtet Thomas Röder vom Förderverein Wasserrettung Hochzoll/Spickel, "als auch an der sehr hohen Wasserqualität. Zudem vermittelt die Präsenz der Rettungsteams ein Gefühl von Sicherheit."

Mindestens vier, meistens aber mehr Mitarbeiter sind am Wochenende im Einsatz für die Badenden. Vor allem bei Familien mit Kindern sei der See auch wegen der flachen Einstiege und des Kinderbeckens beliebt, so Röder.

Eine, die seit Jahren hierher zum Baden kommt, ist Anna-Marie Zeiger. "Schon als Kinder radelten wir immer hierher zum Schwimmen, und auch heute ziehe ich noch regelmäßig meine Bahnen hier", sagt die 38-Jährige. Veranstaltungen wie das Kuhseefest seien dann Höhepunkte für die ganze Familie, "denn schließlich ist immer für jede Altersgruppe was geboten".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am Samstag war es unter anderem die Augsburger Pop-Band "Frieder kommt", die derzeit auf einem Tieflader die Badeseen der Region mit ihrem Debütalbum beschallt, am Sonntag kamen dann beim Weißwurstfrühstück die Traditionalisten zum Zug.

Der Erlös der zweitägigen Veranstaltung geht auch in diesem Jahr an die Wasserwacht und wird unter anderem zur Beschaffung neuer Rettungsmittel und Unterstützung der Jugendstation genutzt.

Übrigens: Auch im Naturfreibad Haunstetten wurde am Wochenende gefeiert. Grund genug gab es: Freiwillige Helfer hatten jüngst dafür gesorgt, dass das sanierungsbedürftige Bad überhaupt öffnen konnte. Der Stadt fehlte das Geld.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren