1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Es bleibt dabei: Generalsanierung von FOS/BOS statt Neubau

Augsburg

30.05.2019

Es bleibt dabei: Generalsanierung von FOS/BOS statt Neubau

Der Schulkomplex am Alten Postweg im Hochfeld wird in den nächsten Jahren generalsaniert.
Bild: Silvio Wyszengrad

Ausschussgemeinschaft und Pro Augsburg scheitern mit neuerlichem Vorstoß. So geht’s im Schulkomplex am Alten Postweg weiter.

Im November hatte der Augsburger Stadtrat entschieden, dass die Staatliche Fachoberschule (FOS) und die städtische Berufsoberschule (BOS) am Alten Postweg generalsaniert werden. Für die Idee, den Schulkomplex neu zu bauen, fand sich keine Mehrheit. Bei dieser Einschätzung bleibt es jetzt auch ein paar Monate später.

Befürworter der Generalsanierung bleiben bei ihrer Haltung

Die Sechser-Ausschussgemeinschaft und Pro Augsburg, die den Neubau wollen, hatten das Thema nochmals auf die Tagesordnung gebracht. Grund war nach ihren Angaben ein Formfehler bei der Abstimmung im November. Am Mittwoch ergab die Abstimmung im Stadtrat allerdings kein anderes Bild: Die Befürworter der Generalsanierung blieben bei ihrer Haltung.

Nach Auskunft von Baureferent Gerd Merkle stehen Vertreter der Schulen mit den Planern in Kontakt, um die Entwurfsplanung auszuarbeiten. Im nächsten Schritt folgt der Bauantrag. Da das Bauprojekt staatlich gefördert wird, muss zudem ein Förderantrag bei der Regierung von Schwaben gestellt werden. Noch steht nicht fest, ab wann genau gebaut wird. Wie gebaut wird, ist allerdings geklärt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Interimsbau auf dem Gelände am Alten Postweg

Auf dem weiträumigen Gelände im Hochfeld entsteht ein Interimsbau, in dem Unterrichtsräume während der Bauphase eingerichtet werden. Bei den drei bestehenden Gebäuden – auch die städtische Reischlesche Wirtschaftsschule gehört zum Gebäudekomplex – werden die Tragkonstruktionen erhalten. Alles andere wird neu gestaltet.

Dass dringender Handlungsbedarf besteht, zeigt die aktuelle Situation im Schulkomplex. Es regne mal wieder durchs Dach, berichtete Merkle. Man sei gegenwärtig dabei, den Schaden zu beheben.

Lesen Sie dazu auch:
Angedrohter Schulstreik führt zu Verbesserungen

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren