1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Exhibitionist belästigt mehrfach junge Frauen

Region Augsburg

22.11.2017

Exhibitionist belästigt mehrfach junge Frauen

Die Kripo Augsburg sucht nach einem Exhibitionisten.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Die Kripo in Augsburg sucht einen Mann, der sich in öffentlichen Verkehrsmitteln entblößt haben soll. Die Vorfälle spielten sich alle ähnlich ab.

Die Kriminalpolizei sucht einen Mann, der sich in den vergangenen Wochen im Raum Augsburg offenbar immer wieder vor jüngeren Frauen entblößt hat. Der als 30 bis 40 Jahre alt beschriebene Täter belästigte die Opfer jeweils in öffentlichen Verkehrsmitteln. Insgesamt drei Vorfälle – in einem Regionalzug, einer Straßenbahn und einem Bus – wurden der Polizei bisher gemeldet. Die Ermittler gehen davon aus, dass der dunkelhäutige Mann auch noch weitere Frauen belästigt hat, sie dies aber noch nicht angezeigt haben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zuletzt trat der Exhibitionist am Dienstagabend in einem Bus der Linie 33 auf. Eine 23-jährige Frau stieg gegen 22.20 Uhr an der Haltestelle Haunstetten-Nord in den Bus ein. Obwohl im Bus noch etliche Plätze frei waren, setzte sich der Täter direkt neben sie. Der Mann fing kurz darauf an, sich selbst zu befriedigen. Er sprach die Frau nach Angaben der Polizei auch an. Er hatte während der Tat einen weißes Tablet-Computer auf seinen Beinen liegen. Der Mann stieg gegen 22.30 Uhr an der Haltestelle „Hotel Gregor“ in Haunstetten aus, die junge Frau fuhr weiter bis nach Königsbrunn und verständigte von dort aus die Polizei. Die Polizei startete eine Fahndung, wegen des Zeitverzugs habe man den Täter aber nicht mehr aufspüren können, sagt Polizeisprecher Siegfried Hartmann.

17-Jähriges Opfer stieg schnell aus Straßenbahn aus

Exhibitionist belästigt mehrfach junge Frauen

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann – er stamme vermutlich aus Schwarzafrika – bereits am Montag, 6. November, eine 17-Jährige in einer Straßenbahn der Linie 4 auf ähnliche Weise belästigt hat. Die Frau fuhr gegen 20.20 Uhr mit der Tram stadtauswärts, der Täter stieg an der Haltestelle Bärenwirt ein und setzte sich direkt neben sie. Der Mann hatte ebenfalls einen weißen Tablet-Computer bei sich und befriedigte sich dahinter – jedoch deutlich sichtbar für die Jugendliche. Die 17-Jährige stieg deshalb an der nächsten Haltestelle aus.

Einen Vorfall in einem Zug der Bayerischen Regiobahn (BRB) am 7. November ordnet die Kripo ebenfalls dem Täter zu. Er spielte sich auf der Fahrt zwischen Geltendorf und Mering ab. Laut Polizei bemerkte eine 14-jährige Schülerin kurz vor der Haltestelle Schmiechen, wie sich ein dunkelhäutiger Mann schräg vor ihr setzte und sich entblößte. Dabei sah er das Mädchen an und machte obszöne Gesten. Dann setzte sich der Mann in die Reihe direkt vor dem Mädchen und machte weiter. Die Schülerin bekam es mit der Angst zu tun und setzte sich weiter weg, bis sie in Mering den Zug verließ. Der Unbekannte stieg nicht aus und blieb offenbar bis zur Endhaltestelle Augsburg-Oberhausen im Zug sitzen.

Beschrieben wurde der Exhibitionist als etwa 1,65 Meter groß. Bei dem Vorfall in dieser Woche trug er eine dunkle Jogging-Hose und eine Kappe. Hinweise nimmt die Kripo Augsburg entgegen unter der Telefonnummer 0821/323-3810.  jöh

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren