1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Flexibler arbeiten: Diese Coworking-Angebote gibt es in Augsburg

Augsburg

29.04.2019

Flexibler arbeiten: Diese Coworking-Angebote gibt es in Augsburg

Bei Coworking Spaces handelt es sich um fertig eingerichtete Büroräume, die angemietet werden können. In Marco Lichts „Office & Medien Garage“ können die Räumlichkeiten auch als Konferenzraum oder Fotostudio benutzt werden.
Bild: Marco Licht

Die Arbeitswelt verändert sich und mit ihr die Art, wie gearbeitet wird. Das zeigt sich auch am Coworking. In Augsburg gibt es seit Kurzem ein neues Modell.

Die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahren rasant verändert. Immer mehr Menschen arbeiten im Dienstleistungssektor – und nicht immer als Festangestellte. Eine Reaktion der Wirtschaft auf diese Entwicklung war ein Umdenken. Über Begriffe wie „Work-Life-Balance“ oder „flexible Arbeitszeiten“ wird immer öfter diskutiert. Eine Entwicklung, die auch immer mehr in Deutschland Fuß fasst, ist Coworking. Aber was versteckt sich hinter der Idee?

In Augsburg entsteht direkt an der Tram-Haltestelle der Universität ein neuer Coworking Space, der „Coworking Campus“. Tobias Kollewe von der cowork AG steht hinter dem Projekt, sowie die IHK Schwaben. Er ist Experte für New Work und erklärt: „Coworking liegt an der deutlichen Änderung unserer Arbeitswelt.“ Die verstärkte Digitalisierung der vergangenen Jahre habe es ermöglicht, anders zu arbeiten. „Es hat ein wahres Umdenken bei den Unternehmen eingesetzt und immer öfter möchte man, den Arbeitnehmern entgegenkommen“, sagt Kollewe. „Und auch Generation Y will heute anders arbeiten.“

Coworking in Augsburg: 100 Arbeitsplätze auf 800 Quadratmetern

Unter Coworking Spaces versteht man Büroräume, die von Einzelnen oder Gruppen angemietet werden können, um dort an gemeinsamen Projekten zu arbeiten oder sich an einer Firmenidee zu versuchen. In Augsburg gibt es da schon einige solcher Büroräume wie zum Beispiel das „Office Center“ hinter der City Galerie, „Cosy-Coworking“ am Mittleren Lech, „Team23“ am Glaspalast, "Büro auf Zeit - Satellitum" in Augsburg und Gersthofen oder „Roots Working“ beim Sigma Park. Beim „Coworking Campus“ soll es bis zu 100 Arbeitsplätze auf 800 Quadratmetern geben, heißt es.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aber was sind die Vorteile von Coworking Spaces gegenüber einem Großraumbüro eines Unternehmens? Kollewe erklärt: „Das Angebot ist sehr flexibel nutzbar.“ Statt ein Gebäude über einen längeren Zeitraum anzumieten und mit Bürobedarf auszustatten, haben die Coworking Spaces schon eine komplette Ausstattung, die dann einfach angemietet werden kann. „Die Leute, die hier arbeiten, können auch einfach mal einen Kaffee trinken und sich mit Anderen austauschen“, sagt Kollewe. Prinzipiell sei Coworking nicht wirklich was Neues. Bereits Anfang der 2000er sind im Silicon Valley die ersten Coworking Spaces entstanden. „Mittlerweile gibt es weltweit rund 18.000, davon ungefähr 400 in Deutschland“, sagt Kollewe.

Coworking-Arbeitsplätze auch stundenweise zu mieten

Wie Coworking noch funktionieren kann, zeigt Marco Licht. Er verfolgt mit seinem Coworking Space in der Augsburger Innenstadt ein anderes Modell. In einem Gebäude am Mauerberg nahe dem Stadtbach bietet er fünf Schreibtische an. Doch bei seinem Konzept gibt es ein paar Unterschiede. „Ich hatte die Idee schon länger dazu, aber nicht, weil es alle machen“, sagt der 49-Jährige. Seit 20 Jahren arbeitet er in der Medienbranche, hat schon Erfahrungen bei Kika oder ProSieben gesammelt. Bei ihm gibt es freies WLAN, es kann gedruckt und gescannt werden – soweit nichts Neues. Das Besondere an Lichts „Office & Medien Garage“ ist aber die Möglichkeit der Anmietung. „Die Arbeitsplätze können stündlich gemietet werden, bei anderen geht es nur tageweise“, erklärt Licht.

Am Anfang habe man deswegen knapp ein Jahr lang nur am Buchungssystem gearbeitet. Auf der Homepage des Coworking Spaces kann man jetzt stündlich, einen Tag oder länger Arbeitsplätze anmieten. „Billiger wird es, wenn man sich eine Streifenkarte kauft“, sagt der Geschäftsführer. Die gebe es mit 10, 30 oder 90 Streifen. Wer ein sogenannter Dauerparker werde, bekomme Prozente auf die Karten. „Die Idee haben wir aus dem öffentlichen Nahverkehr abgeschaut“, erklärt Licht. Eine Stunde könne dann ab 3,50 Euro losgehen.

Workshops und Netzwerktreffen im Coworking Space

Dabei kann der Arbeitsraum schnell in einen Konferenzraum mit Beamer umgebaut werden. „Alle größeren Möbel sind auf Rollen“, sagt der Geschäftsführer. Eine weitere Besonderheit: Die Räume können auch mit ein paar Handgriffen in ein Fotostudio verwandelt werden – samt Blitzanlage, Stativen und Hintergründen. „Wir wollen ab Mai auch verschiedene Workshops anbieten“, sagt Licht. So soll es an bestimmten Tagen nicht möglich sein, die „Office & Medien Garage“ zu reservieren. In den Kursen für maximal zehn Teilnehmer soll es um spezielle Themen wie „Crowdfunding“ oder „Auf Veranstaltungen mit Mikrofon sprechen“ gehen. Auch Netzwerktreffen sollen veranstaltet werden. „Wir versuchen es nicht besser, wir versuchen es anders“, sagt Licht. Die „Office & Medien Garage“ hat zwar schon geöffnet, Mitte Mai soll es aber eine größere Eröffnungsparty geben.

Zudem soll es ab Juli zwei zusätzliche Angebote geben: Zum einen einen Lounge-Bereich für Workshops und Meetings im Dachgeschoss – und zum anderen ein Podcast-Studio. „Wer die Technik nicht beherrscht, hat zudem die Möglichkeit einen betreuten Aufnahmetermin zu buchen“, sagt Licht. Ursprünglich wollte auch am 3. Mai der „Coworking Campus“ an der Universität eröffnen. „Der Regelbetrieb soll jetzt im Juni starten“, erklärt Kollewe. Eine offizielle Eröffnung soll später im Jahr folgen.

In unserem neuen Podcast "Augsburg, meine Stadt" hören Sie, wie sich Einzelhandel und Gastronomie in Augsburg entwickeln:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren