Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Freistaat genehmigt Bau des neuen Rechenzentrums der Uni Augsburg

Augsburg

15.10.2020

Freistaat genehmigt Bau des neuen Rechenzentrums der Uni Augsburg

Der Freistaat hat den Bauantrag für ein neues Rechenzentrum an der Uni Augsburg genehmigt.
Bild: Bernd Hohlen (Symbolbild)

Plus Das bestehende Gebäude erfüllt die Anforderungen nicht mehr. Was im Neubau geplant ist und wie viel er kosten soll.

Die Universität Augsburg wächst und braucht dringend ein neues Rechenzentrum. Der Bauantrag wurde jetzt vom Freistaat genehmigt, wie Wissenschaftsminister Bernd Sibler bekanntgab. Das bestehende Rechenzentrumsgebäude ist über 30 Jahre alt und kann die heutigen Anforderungen nicht mehr erfüllen. Die Universität ist seither stark gewachsen, Lehre und Forschung werden zunehmend digitalisiert und auch der Aufbau der neuen Medizinischen Fakultät erfordert einen Ausbau der IT-Infrastruktur. Wie das funktionieren soll.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler gab bekannt, dass der Bauantrag für das neue Rechenzentrum genehmigt wurde.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archivfoto)

Mit dem neuen Rechenzentrum und der Sanierung des bestehenden Maschinensaals soll die Universität für die kommenden Jahrzehnte gerüstet werden, so der Minister. Geplant ist, in dem Neubau unter anderem ein Beratungszentrum, Multimediaräume, Flächen für Studierende, einen Bürotrakt sowie Server- und Infrastrukturräume unterzubringen. Insgesamt sollen zusammen mit der Sanierung des bestehenden Gebäudes über 4000 Quadratmeter für die IT der Universität geschaffen werden.

Sibler spricht von einem wichtigen Projekt für die informationstechnische Zukunft der Universität. Durch die Beschleunigung der Technologie-Offensive Hightech Agenda Bayern könne das Vorhaben schneller in Angriff genommen werden. Nachdem auch das Finanzministerium und Bauministerium grünes Licht gegeben haben, kann das Staatliche Bauamt nun in die Planungen einsteigen.

Der Bau des neuen Rechenzentrums soll Ende 2021 beginnen

Mit ersten Baumaßnahmen soll Ende nächsten Jahres begonnen werden, während parallel die Planungsprozesse für den komplexen Neubau laufen. Nach Fertigstellung des neuen Gebäudes soll als letzter Schritt das bestehende Gebäude saniert werden. Bis zum Abschluss aller Teilprojekte rechnet das Staatliche Bauamt mit einer Planungs- und Bauzeit von acht Jahren. Belastbare Kosten werden im Zuge der weiteren Planung ermittelt.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren