Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Grippewelle bei den Stadtwerken: Bleibt der Ferienfahrplan?

Augsburg

24.02.2015

Grippewelle bei den Stadtwerken: Bleibt der Ferienfahrplan?

Noch immer fallen viele Bus- und Straßenbahnfahrer wegen der Grippe aus.
Bild: Silvio Wyszengrad

Wegen der anhaltenden Grippewelle fallen bei den Augsburger Stadtwerken noch immer viele Fahrer aus. Die Fahrgäste fürchten nun eine weitere Ausweitung des Ferienfahrplans.

Auch die Straßenbahn- und Busfahrer der Augsburger Stadtwerke hat die anhaltende Grippewelle erwischt. Noch immer fehlen rund 75 Fahrer, obwohl sich bereits einige wieder aus der Krankheit zurückgemeldet haben. Dennoch ist noch nicht klar, ob der Ferienfahrplan, der nach den Faschingsferien bis zum Freitag, den 27.Februar, ausgeweitet wurde, erneut verlängert werden muss. Laut Stadtwerke-Pressesprecher Jürgen Fergg wird diese Entscheidung Ende der Woche getroffen werden. Bis dahin gilt weiter der Ferienfahrplan mit der Ausweitung von einem 5 zu einem 7,5 Minuten-Takt. Zu den Stoßzeiten am Morgen und am Nachmittag werden außerdem Zusatzfahrzeuge bereitgestellt, die den Berufsverkehr aufrecht erhalten sollen. Für den Busverkehr, für den kein Ferienfahrplan existiert, werden keine Ausfälle erwartet.

Fahrgäste zeigen Verständnis

Um eine Ansteckung der Fahrer zu vermeiden, werden unter den Fahrern Broschüren mit Hygienetipps und Desinfektionmittel für die Hände verteilt. So soll weiteren Ausfällen beim Personal vorgegriffen werden. Bei den Fahrgästen ist die Ausweitung des Ferienfahrplans aufgrund der Grippewelle allgemein auf Verständnis gestoßen. Schließlich seien viele selbst von der Grippe betroffen oder kenne jemanden, der momentan erkrankt sei, so Jürgen Fergg. (TS)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren