Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Grüne Kränze sehr begehrt

Augsburg

23.11.2017

Grüne Kränze sehr begehrt

Carola Lorenz kommt mit dem Kassieren kaum hinterher: Gabriele Gleich hat ihren Kranz in der Simpertschule gefunden.
Bild: Annette Zoepf

 Gute Geschäfte beim Advent im Simpert-Garten.

Die Arbeit von Schülern, Eltern und Lehrern der Simpertschule hat sich wieder gelohnt: Sie hatten für ihren jährlichen Adventsmarkt genau 116 Kränze gebunden. Die Rektorin Jutta Mönninghoff hatte zunächst auf 100 Gebinde gehofft, denn in den Vorjahren gingen sie meist weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.

Deko für Zuhause

Dass das angepeilte Ziel übertroffen wurde, hat einen Grund: „Es hat uns allen einfach sehr viel Spaß gemacht. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei. Das hat auch mich mitgerissen“, erzählte die Lehrerin Laura Thum, die am Verkaufsstand pausenlos mit dem Kassieren beschäftigt war. Denn die Besucher hatten eigenen Angaben nach einfach Lust bekommen, ihr Zuhause adventlich zu dekorieren.

Jutta Mönninghoff und der Leiter der Tagesstätte, Bernhard Schuster, wissen schon, was sie mit den Einnahmen machen wollen: „Wir werden mit externen Experten vermehrt kulturelle und pädagogische Angebote wie Theaterspiel und Präventionsprojekte anbieten. Das sind wertvolle Ergänzungen zu unserer eigenen Arbeit“, so die Rektorin.

Freiwilliges Engagement

Nicht nur bei den Adventskränzen konnte die Schule auf freiwilliges Engagement setzen. Die Bäckerei Schubert und die Fleischerschule spendierten Würstel und Semmeln und in einem Indianer-Tipi bot Martina Petri in einem großen Kessel selbst gekochte Kürbissuppe an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren