Newsticker
Bericht: Merkel lässt sich am Freitag mit AstraZeneca impfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Handel: Die eine Wahrheit gibt es nicht

Handel: Die eine Wahrheit gibt es nicht

Kommentar Von Andrea Wenzel
12.11.2019

Die Steingasse hat sich nach dem Umbau positiv entwickelt. Doch je nach Perspektive sehen Händler die Lage unterschiedlich.

Ob die Steingasse ein Vorbild für die Belebung anderer Einkaufslagen in der Stadt sein kann, ist nicht eindeutig zu beantworten. Denn die Qualität von Standorten zu bewerten ist schwierig – und immer auch ein wenig subjektiv. So schwingt im Grundtenor zur Annastraße meist Unmut über die aktuelle Lage und Sorge um die Zukunft mit, die meisten Stimmen zur Steingasse klingen derzeit positiv.

Doch daran lässt sich nur schwer ablesen, ob es am Konzept der Einkaufsstraße liegt oder an anderen Parametern. Denn der Teufel steckt im Detail: In beiden Straßen gibt es Händler, die die Lage aus ihrer persönlichen Sicht völlig anders sehen als die Kollegen oder der Einzelhandelsverband. All jene, die den Umbau der Steingasse wegen eines Frequenzabbruchs nicht überlebt haben, können den Baumaßnahmen vermutlich nichts Positives abgewinnen. Andere, die sich hier neu niederlassen, sehen in der Maßnahme den einzig richtigen Schritt. Ob sie auch Erfolg haben werden, muss sich zeigen.

Wer in unmittelbarer Nähe einen starken Mitbewerber hat, schätzt seine Lage vermutlich auch anders ein als ein Händler, der aufgrund seiner Produkte ein Alleinstellungsmerkmal besitzt und so völlig unabhängig von der Lage erfolgreich wäre.

Dass sich die Steingasse dank des Umbaus positiv entwickelt hat, darüber sind sich die meisten einig. Auch darüber, dass die Maßnahmen mit dafür verantwortlich waren, dass sich mit der Bäckerei Wolf ein Frequenzbringer niedergelassen hat, der Magnetwirkung auf Passanten sowie andere Händler ausübt. Doch es gibt auch hier kritische Stimmen, die sagen, neue Händler würden die Steingasse nur bevorzugen, weil hohe Mieten sie aus der Annastraße vertreiben.

Sei es, wie es sei: Die eine Wahrheit gibt es nicht. Und dann sind da ja auch noch die Kunden, die wieder ihre eigene Sicht auf die Dinge haben. Bleibt nur die Hoffnung, dass sich die Anstrengungen in der Steingasse – warum auch immer – gelohnt haben und am Ende für Händler und Kunden auszahlen werden.

Lesen Sie auch: Die Steingasse, Augsburgs neue Einkaufszeile

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren