Newsticker

England führt Maskenpflicht in Geschäften ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Herrenbach: Tauben vermiesen Anwohnern die Aussicht

Augsburg

21.03.2019

Herrenbach: Tauben vermiesen Anwohnern die Aussicht

So sieht ein Balkon aus, auf dem sich regelmäßig Tauben niederlassen. Ihre Hinterlassenschaften ärgern im Herrenbach viele Bewohner.
Bild: Peter Heel

Trotz eines neuen Taubenturms lassen sich die Vögel bevorzugt auf den Balkonen im Herrenbach-Viertel nieder. Dort wollen sie brüten und hinterlassen unappetitlichen Schmutz.

Regelmäßig böse Überraschungen auf seinem Balkon erlebt Peter Heel, wie er bildlich dokumentieren kann. Wenn er einige Tage nicht zu Hause war, haben sich die Tauben aus dem Herrenbach dort breitgemacht und einiges an Dreck hinterlassen. Der Bewohner aus der Wilhelm-Hauff-Straße wagt zu bezweifeln, dass sich das innerhalb des nächsten halben Jahres ändert. Vor Kurzem hatten Mitarbeiterinnen des für den Taubenturm an der Einmündung Alter Heuweg/Heinestraße zuständigen Tierheims angedeutet, so lange müsse man dem Projekt noch Zeit geben.

Auch der Eiertausch wird praktiziert

Der Taubenturm werde von den Vögeln sehr gut angenommen, hatten die Mitarbeiterinnen auf Anfrage erklärt. Da auch der Eiertausch praktiziert wird, um die Population zu minimieren, bat man um etwas Zeit. Die Tiere, so erklärte Tamara Hofmann, müssten mindestens einmal im Turm gebrütet haben, um ihn auch weiterhin anzunehmen.

Gerda Pescheck vom Verwaltungsbeirat der Wohnanlage in der Wilhelm-Hauff-Straße fühlt sich ebenfalls von den Tauben belästigt. Zeugnisse davon sind auf ihrer Markise zu finden, einmal erwischte ein wahrer Flugkünstler die Fensterscheibe vor ihrem Balkon und ein ganz freches Exemplar saß in ihrem Wohnzimmer, als sie einmal nicht achtgab und das Zimmer verließ. Nicht vorstellen kann sich Gerda Pescheck, dass sich innerhalb von sechs Monaten Maßgebliches verändern soll. In ihrer gen Innenstadt ausgerichteten Wohnung hat sie den Eindruck, dass der Taubenturm zu weit entfernt liegt, als dass er die Tiere anziehen würde.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren