Newsticker
Österreich führt eine allgemeine Impfpflicht zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Hirntod-Diagnosen: Augsburger Arzt hält Diagnose für "sicher": Wann ist der Mensch hirntot?

Hirntod-Diagnosen
20.02.2014

Augsburger Arzt hält Diagnose für "sicher": Wann ist der Mensch hirntot?

Bei der Feststellung des Hirntods soll es in einigen Fällen zu Fehlern gekommen sein.
Foto: Angelika Warmuth, dpa

Der Vorwurf wiegt schwer: Berichten zufolge haben Ärzte Patienten fälschlicherweise für hirntot erklärt. Ein Augsburger Chefarzt erklärt, wann ein Mensch hirntot ist.

Ist ein Mensch hirntot, funktionieren sein Großhirn, Kleinhirn und Hirnstamm unwiederbringlich nicht mehr. Leitet ein Arzt nicht sofort lebensverlängernde Maßnahmen ein, hört nach einer gewissen Zeit auch das Herz auf, zu schlagen. In Deutschland ist der Hirntod eine von zwei Todesformen - neben dem Herztod.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.