Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Hochzeit im Botanischen Garten

07.07.2010

Hochzeit im Botanischen Garten

Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken - nur die Liebe nicht . . . Und deswegen kann man ab 2011 auch im Botanischen Garten heiraten. Archivfoto: Anne Wall

Augsburger können künftig im Botanischen Garten heiraten: Ab April 2011 soll der Seminarraum für Trauungen zur Verfügung stehen. Das hat der Allgemeine Ausschuss des Stadtrats gestern beschlossen.

Wie berichtet war dem Beschluss eine längere Debatte vorangegangen, wo in Augsburg standesamtliche Trauungen stattfinden dürfen. Die SPD hatte vor einem Jahr mehr Flexibilität vom Standesamt gefordert.

Ins Gespräch kamen daraufhin der Rokoko-Festsaal im Schaezlerpalais, der Garten des Palais, der Seminarraum im Botanischen Garten, der Kleine Goldene Saal und die Wassertürme am Roten Tor. Nach einer Prüfung fielen aber alle Orte, abgesehen vom Botanischen Garten, weg. Mal hatte der Denkmalschutz Bedenken, der Kleine Goldene Saal hat zu starken kirchlichen Charakter und der Schaezler-Palais-Garten hat das Problem, dass dort bei einem plötzlichen Regenschauer die Trauung ins Wasser fallen würde. Gesetzlich ist allerdings vorgeschrieben, dass eine Trauung so nicht beeinträchtigt werden darf - und bei einem Pavillon ginge der Denkmalschutz auf die Barrikaden. Der Vorschlag der SPD, dass überall Trauungen möglich sein müssten, außer an Orten, die die Stadt auf eine Negativliste gesetzt hat, ist laut Verwaltung rechtlich nicht möglich.

Übrig blieb letztlich der Seminarraum des Botanischen Gartens, den die Stadtverwaltung zunächst auch nicht für geeignet hielt. Grund: zu wenig festlich. Das ist Geschmackssache. Der Stadtrat sah es anders. Nun soll von Mitte April bis Ende Oktober der Seminarraum jeweils am dritten Donnerstag eines Monats für Trauungen offen stehen. Die Stadt wird hierfür neues Mobiliar anschaffen. Im April 2011 soll die erste Trauung möglich sein. Allerdings wird das Standesamt an diesem Tag für Trauungen geschlossen haben - Personalmangel.

Denn während für eine Trauung in der Behörde in der Maximilianstraße 15 bis 20 Minuten zu veranschlagen sind, rechnen die Beamten für eine Trauung auswärts mit Anfahrt mit mehr als einer Stunde. Für Trauungen außerhalb des Standesamtes werden Zusatzgebühren fällig. Im Fürstenzimmer des Rathauses liegen diese bei 250 Euro, in Haunstetten bei 150 Euro, im Botanischen Garten bei 200 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren