Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Interview: Berichte über Straftäter: Schmaler Grat zwischen Neugier und Resozialisierung

Interview
14.06.2020

Berichte über Straftäter: Schmaler Grat zwischen Neugier und Resozialisierung

Ex-Landtagsabgeordneter Linus Förster hat seine Strafe abgesessen. Er ging mit seiner Geschichte bewusst an die Öffentlichkeit - doch ist es auch richtig, weiter über ihn zu berichten?
Foto: Ulrich Wagner

Plus Ein Text über den verurteilten Sexualstraftäter und Ex-SPD-Abgeordneten Linus Förster sorgte für viel Kritik. So schätzt Journalismus-Experte Klaus Meier den Fall ein.

Herr Meier, ein Artikel unserer Redaktion hat zuletzt für viel Kritik unter unseren Lesern gesorgt. Es ging darin um Linus Förster, einen früheren Landtagsabgeordneten, der wegen Sexualstraftaten verurteilt worden ist und die Strafe abgesessen hat. Können Sie die Reaktionen nachvollziehen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

15.06.2020

Liebe Augsburger Allgemeine: macht weiter so! Bemitleidet diesen armen, (ehemaligen) Prominenten! Rechtfertigt euch nun mit einem Interview des "Journalismus Experten". Wäre dieser Täter ein ganz normaler Mensch gewesen, würde sich niemand darum kümmern ob er wieder in die Gesellschaft zurückkehren kann. Aber hier muss man ja hilfreich zur Seite stehen. Gerade weil er so prominent war, ist seine Tat umso verwerflicher. Er hat dafür büßen müssen und sollte jetzt erst recht ohne Publicity sein Leben regeln!

Permalink