Newsticker
Bundestag führt lebhafte Debatte über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Jubiläum: Der große evangelische Vordenker

Jubiläum
14.02.2015

Der große evangelische Vordenker

Der evangelische Theologe Ernst Troeltsch (1865 – 1923) galt zu Lebzeiten als der „Einstein der Geisteswissenschaften“. Er zeigte den Kirchen den Weg in die freiheitlich-pluralistische Gesellschaft. Vor 150 Jahren wurde er in Haunstetten geboren.
Foto: epd

Vor 150 Jahren wurde einer der wichtigsten Theologen des frühen 20. Jahrhunderts in Haunstetten geboren. Ernst Troeltsch ist der geistige Wegbereiter der Volkskirche

Als Ernst Troeltsch am 1. Februar 1923 starb, erschienen in Europa und den USA in der Presse fast 140 Nachrufe auf diesen „Einstein der Geisteswissenschaften“. Seine Gedanken zur „Zusammenbestehbarkeit“ von religiösem Glauben und empirischem Wissen ließen um die Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert die akademische Welt nicht nur im Deutschen Kaiserreich aufhorchen. Zeitlebens hatte sich der evangelische Theologe um die Versöhnung der Kirche mit der Moderne bemüht. Vor 150 Jahren, am 17. Februar 1865, wurde Ernst Troeltsch als ältester Sohn einer Arztfamilie in Haunstetten geboren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.