1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Karte weg: Mann (25) zerstört Bankautomaten

Augsburg

18.07.2019

Karte weg: Mann (25) zerstört Bankautomaten

Ein Bankkunde ist in einer Filiale in Göggingen ausgeflippt, weil ein Automat seine Karte eingezogen hatte. Symbolbild
Bild: Fabian Sommer dpa

Ein Mann hat in einer Bankfiliale einen Bankautomaten demoliert. Was hinter der Meldung steckt und wie die Polizei auf Facebook darauf reagiert.

Wahrscheinlich musste der Zeuge zwei Mal hinschauen, um zu glauben, was er da gerade sah. Es war Donnerstagabend kurz nach 21 Uhr, als er in einer Bankfiliale in der Bürgermeister-Aurnhammer-Straße  einen Mann wahrnahm, der dort gerade einen Bankautomaten demolierte. Der Zeuge rief die Polizei. Die alarmierten Beamten trafen vor Ort einen 25-Jährigen neben dem zerstörten Kontoauszugsdrucker an, der die Tat auch sofort einräumte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Hintergrund des zerstörerischen Aktes war die Tatsache, dass die Karte des Mannes vom Automaten einbehalten wurde. Er wollte sie aber unbedingt zurück haben. Die Aktion könnte den Wildgewordenen teuer zu stehen kommen. Nach Angaben der Polizei dürfte der Schaden wohl im deutlich vierstelligen Eurobereich liegen. Zudem wird er wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung angezeigt.

Die Polizei Schwaben Nord reagiert auf ihrer Facebookseite mit Humor auf den Vorfall. In einer 24-stündigen Umfrage will sie mit viel Augenzwinkern von ihren Lesern wissen: "Der Geldautomat zieht beim Abhebeversuch Eure Bankkarte ein. Was macht Ihr? (erst abstimmen und dann die schlechte Lösung unten nachlesen!)"  Zur Auswahl stellte sie ein Bild, auf dem Kermit der Frosch einen Anruf tätigt und eines, auf dem ein Pandabär in einer Bank randaliert hat. (ina)

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren