Newsticker
Gazprom schaltet Ende August Nord Stream 1 für drei Tage ab
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Kommentar: Nach Corona wird es für den Handel in Augsburg nicht viel leichter

Nach Corona wird es für den Handel in Augsburg nicht viel leichter

Kommentar Von Andrea Wenzel
06.05.2021

Plus Wenn nach Corona wieder Geschäfte öffnen dürfen, werden digitale Angebote nicht automatisch hinfällig. Das stellt Händler in Augsburg vor neue Herausforderungen.

Laden auf, Laden zu: Die Corona-Pandemie ist für viele Händler eine Herausforderung. Der müssen sie sich stellen, auch wenn Ladenschließungen längst kein Thema mehr sind. Denn einige Kunden haben in der Krise den Onlinehandel erstmals für sich entdeckt oder aber begonnen, ihn intensiver zu nutzen. Viele digitale Angebote, die kleinere Händler in der Krise zunächst als Notlösung gedacht hatten, kommen beim Kunden gut an und sollten aus dessen Sicht beibehalten werden. Damit werden sich manche Geschäftsinhaber zwangsläufig "zweigleisig" aufstellen müssen. Sie müssen lernen, in Nach-Corona-Zeiten analoge und digitale Welt miteinander zu verknüpfen. Doch das ist oft nicht leicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.