1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kresslesmühle will Peter Grab nicht als Chef

Augsburg

27.03.2014

Kresslesmühle will Peter Grab nicht als Chef

Was macht Bürgermeister Peter Grab in Zukunft? Ins Augsburger Kulturhaus Kresslesmühle wechselt er wohl nicht.
Bild: Anne Wall

Das Augsburger Kulturhaus Kresslesmühle weist Spekulationen zurück, wonach Kulturbürgermeister Peter Grab neuer Geschäftsführer werden könnte. Pro Augsburg fordert Entschuldigung.

Die Personalie wurde in der Süddeutschen Zeitung vermeldet: Kommt der scheidende Kultur- und Sportreferent Peter Grab (Pro Augsburg) bei der Kresslesmühle unter? Grab selbst hatte zuletzt keine Angaben zu seinen weiteren Plänen gemacht. Das Dementi für einen möglichen Einstieg bei der Kresslesmühle kam am Mittwoch von den Verantwortlichen des Kulturbetriebs in der Altstadt. „Mit großer Verwunderung haben wir Spekulationen zur Kenntnis genommen, nach denen Peter Grab als neuer Leiter des Kulturhaus Kresslesmühle GmbH im Gespräch sein soll. Dem widersprechen wir entschieden“, heißt es vonseiten des Beirats und der Gesellschafter.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Keine Gespräche mit Grab über Beschäftigung

Es seien und würden auch keine Gespräche mit Grab hinsichtlich einer möglichen Beschäftigung in der Kulturhaus Kresslesmühle gGmbH geführt, heißt es weiter. Gesellschafter und Beirat der Kresslesmühle hätten sich mit der Stadt darauf verständigt, in einem mit der neuen Stadtregierung anstehenden Evaluierungsprozess zu erarbeiten, welche Impulse die Mühle für die kulturpolitische und interkulturelle Öffnung der Gesellschaft und der Verwaltung geben kann und in welcher Organisationsstruktur das geschehen soll.

Bis dahin führen Klaus Meier als Programmleiter der Sparte Kabarett und Rechtsanwalt York Gärtner als Geschäftsführer das Unternehmen. Dieser Prozess werde mehrere Monate dauern.

Pro Augsburg attackiert die Kresslesmühle scharf

Grab scheidet zum 30. April als Referent aus. Als Spitzenkandidat von Pro Augsburg wurde er in den Stadtrat gewählt. Pro Augsburg stellt künftig drei Stadträte: Grab, die jetzige Fraktionschefin Beate Schabert-Zeidler und deren Stellvertreter Rudolf Holzapfel. Erster Nachrücker ist der scheidende Stadtrat Rolf Harzmann. In einer Presseerklärung hat Pro Augsburg umgehend eine Entschuldigung der Kresslesmühle gefordert. Es sei absolut nicht nachvollziehbar, dass die Personalie mit Namensnennung von Grab ausgetragen werde: „Ihre Vorgehensweise und Ihre Wortwahl ist unglaublich. Schon die Nennung von Personen und Gruppierungen in einem solch spekulativen Zusammenhang ist diskreditierend und beschädigend.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren