Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lesen: Wie bringt man Kinder zum Lesen?

Lesen
10.06.2015

Wie bringt man Kinder zum Lesen?

Versteht sich als Schnittstelle zwischen Schulen, Stadtbücherei und städtischem Bildungsreferat: Verena Fritz.
Foto: Jens Noll

Verena Fritz betreut die neue „Servicestelle Schulbibliotheken“ der Stadt Augsburg. Sie verrät, wie sie selber lernte, Bücher zu lieben und wie sie das weitergeben will

Verena Fritz hat ein ehrgeiziges Ziel: Fernsehen und Computerspielen zum Trotz will sie Kinder zum Lesen anregen. Der erste Versuch der neuen Fachfrau des städtischen Bildungsreferats ist bereits gelungen. Ihr Erfolgsrezept: „Man muss die Kinder und Jugendlichen ernst nehmen. Dann kann man erreichen, was vorher vielleicht unmöglich klang.“ Die Angebote müssten Spaß machen, angereichert mit einer gewissen Portion Druck. Wie bei der Aktion Summer Reading, die sie dieses Jahr erstmalig nur mit Mittelschulen durchführte. Ziel war es, Schüler zum Lesen eines Buches anzuregen. Zudem standen wöchentliche Aufgaben ins Haus. Als Anregung dienten Gewinne. Das Druckmittel: Nur Klassen, in denen alle Schüler teilnahmen, konnten die Preise auch erhalten. „Die Ergebnisse toppten alle Erwartungen“, sagt Fritz stolz.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren