Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Lesung: Der Psycho-Prinz

Lesung
05.01.2016

Der Psycho-Prinz

Die seit 30 Jahren in New York lebende Marianne Hettinger (links) hat am Sonntag ein gerade entstehendes Bühnenstück erstmals im Liliom vorgestellt. Sie las aus dem Skript unter anderem mit Hella Hörster.
Foto: Michael Hochgemuth

Wenn sich eine Mittvierzigerin mit Torschlusspanik in einen charmanten, aber machtgeilen Alphamann verliebt, ist das Beziehungsdrama nicht weit. „Prince Harming“ heißt das schnelle und spannende Stück der New Yorkerin Marianne Hettinger

Er sollte ihr „Prince Charming“ sein, er entpuppt sich jedoch als gestörter, machtverliebter Narziss. Verletzend, demütigend, verhöhnend – das ist „Prince Harming“, die männliche Hauptfigur in Marianne Hettingers gleichnamigem, in Augsburg erstmals öffentlich gelesenem Bühnenstück. Im Kellerkino des Liliom legte die New Yorker Autorin das Drama ohne vorherige Probe fünf Augsburger Schauspielern und -spielerinnen zu einem „Cold Reading“ vor, um ohne Umstände spontan Reaktionen und Urteile eines Testpublikums zu beobachten und später ins Stück einzuarbeiten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.