1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Live im Check: Wir holen Augsburgs OB-Kandidaten aufs Podium

Kommunalwahl 2020

10.02.2020

Live im Check: Wir holen Augsburgs OB-Kandidaten aufs Podium

Die Augsburger Allgemeine, Hitradio RT1 und a.tv informieren auf ihren Kanälen bereits intensiv und ausführlich über Fakten und Hintergründe zur Kommunalwahl 2020. Ab Ende Februar holen wir alle OB-Kandidaten aufs Podium.

Der Kommunalwahlkampf ist in vollem Gang, in Augsburg stellen sich 15 Parteien und Gruppierungen zur Wahl. Wir holen die Spitzenkandidaten aufs Podium.

15 Parteien und Gruppierungen treten bei der Kommunalwahl am Sonntag, 15. März, in Augsburg an. Es sind so viele wie nie zuvor. Den Wähler stellt das vor Herausforderungen: Welcher Kandidat steht für welche Themen? Welche Partei legt Wert auf günstiges Wohnen, welche auf ausreichend Klimaschutz, welche hält die Bürgerbeteiligung hoch? Wer Antworten auf diese und andere Fragen sucht, kann sich durch die Wahlprogramme arbeiten. Eine interessante, aber auch zeitintensive Aufgabe.

Podiumsdiskussionen zur Kommunalwahl 2020 live in Augsburg

Die Augsburger Allgemeine, Hitradio RT1 und der regionale Fernsehsender a.tv informieren auf ihren Kanälen bereits intensiv und ausführlich über Fakten und Hintergründe zur Kommunalwahl. Ab Ende Februar holen wir alle OB-Kandidaten aufs Podium: In drei Livesendungen fühlen wir den Frauen und Männern, die Augsburg ab Mai regieren wollen, auf den Zahn. Und das Beste: Das Publikum – egal ob vor Ort oder zu Hause – kann sich einbringen.

Am Straßenrand werben die Parteien und Gruppierungen um Wähler.
Bild: Silvio Wyszengrad

Gesendet wird aus dem Foyer des Medienzentrums Lechhausen. Moderiert werden die Sendungen von Jan Klukkert (a.tv) und Nicole Prestle (Augsburger Allgemeine). Stefan Mack (Hitradio RT1) kümmert sich darum, dass Leser, Zuhörer und Zuschauer zu Wort kommen. Sie können sich im Saal oder online einbringen. Die Sendungen werden am Mittwoch, 26. Februar, am Donnerstag, 5. März, sowie am Mittwoch, 11. März, jeweils um 19 Uhr auf a.tv ausgestrahlt. Sie dauern je eine Stunde.

Live im Check: Wir holen Augsburgs OB-Kandidaten aufs Podium

OB-Kandidaten live im Check: Die Gäste

In der ersten Sendung am 26. Februar sind diese Kandidaten fürs Podium vorgesehen: Lisa McQueen (Die Partei), Peter Hummel (Freie Wähler), Claudia Eberle (Pro Augsburg), Christian Pettinger (ÖDP), Andreas Jurca (AfD) und Lars Vollmar (FDP).

Die Sendung am 5. März bestreiten Bruno Marcon (Augsburg in Bürgerhand), Frederik Hintermayr (Die Linke), Anna Tabak (WSA), Roland Wegner (V-Partei) sowie je ein Kandidat von Polit-WG/DiB und Generation Aux. Diese Gruppierungen stellen keine eigenen OB-Kandidaten. Sie treten bei der Kommunalwahl aber mit einer Stadtratsliste an.

Live im Check: Wir holen Augsburgs OB-Kandidaten aufs Podium
13 Bilder
Kommunalwahl Augsburg 2020: Das sind die OB-Kandidaten
Bild: Silvio Wyszengrad

Zum Abschluss unseres Kandidatenchecks holen wir am Mittwoch, 11. März, die drei Favoriten für die Kommunalwahl aufs Podium: Eva Weber (CSU), Martina Wild (Grüne) und Dirk Wurm (SPD).

Das Themenfeld, über das man sprechen könnte, ist in einer 300.000-Einwohner-Stadt groß. Für die Sendungen haben sich Zeitung, Fernsehen und Radio deshalb einen Rahmen gesteckt und zwei Themen in den Mittelpunkt gerückt, die viele Menschen in Augsburg bewegen: Wohnen und Verkehr.

Wohnen in Augsburg: Nur eines von vielen Themen, das bewegt

Der Wohnraum in Augsburg wird nicht nur knapper, er wird auch teurer, was viele Menschen inzwischen vor Probleme stellt. Wir wollen mit den Kandidaten erörtern, wie sie mit der angespannten Situation umgehen und welche Regulierungsmöglichkeiten eine Kommune überhaupt hat.

Auch die Debatte über den Verkehr dürfte interessant werden: Seit Jahren wird diskutiert, wie Augsburg vom Autoverkehr entlastet werden kann. Das Ziel, den Anteil des Fahrradverkehrs bis zum Jahr 2020 auf 25 Prozent zu steigern, hat Augsburg verpasst, weshalb nun ein Radler-Bürgerbegehren im Raum steht. Diese und andere Aspekte werden in der Sendung Thema sein.

Zuschauer können nicht nur zu diesen Bereichen Fragen stellen. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit, jeweils gegen Ende der Sendungen Kandidaten auch direkt mit anderen Fragen zu konfrontieren. Ein Team von Redakteuren wird während der Sendungen mit den Zuschauern zu Hause und im Saal in Verbindung bleiben und entsprechende Fragen ans Podium weiterleiten.

So können Sie dabei sein

Info: Wer live im Publikum dabei sein will, kann sich ab sofort für die erste Sendung am Mittwoch, 26. Februar, anmelden. Die Karten gibt es kostenlos, in den Zuschauersaal kommt aus Kapazitätsgründen allerdings nur, wer auf der Gästeliste steht. Ihre Anmeldung schicken Sie bitte per E-Mail an sechsum6@augsburger-allgemeine.de. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob Sie eine oder zwei Karten benötigen. Die Kanäle, über die Sie sich online einbringen können, geben wir rechtzeitig bekannt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren