1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Mehrere Männer belästigen junge Frau am Rathausplatz

Augsburg

16.05.2017

Mehrere Männer belästigen junge Frau am Rathausplatz

Mehrere Männer haben am Rathausplatz eine junge Frau belästigt. Laut Polizei fassten sie sie an, einer wollte sie küssen.
Bild: Silvio Wyszengrad

Mehrere Männer haben am Augsburger Rathausplatz eine junge Frau belästigt. Laut Polizei fassten sie sie an, einer wollte sie küssen.

Mehrere Männer haben eine junge Frau belästigt. Laut Polizeibericht war sie am Montagabend mit einer anderen Frau auf dem Rathausplatz. Nach und nach habe sich dann eine Gruppe von sechs bis acht Migranten zu den jungen Frauen (20 und 21 Jahre alt) gesetzt. Zunächst versuchten die jungen Männer, mit den Frauen ins Gespräch zu kommen.

Als eine der beiden Frauen gegen 21 Uhr die Örtlichkeit kurz verließ, wurde die Gruppe laut Polizeibericht zudringlich. Die Männer hätten begonnen, die 21-Jährige zu berühren, einer habe versucht, sie zu küssen. Die junge Frau konnte sich aus dieser Lage befreien und rief über den Notruf die Polizei. Als die jungen Männer dies bemerkten, liefen sie in alle Richtungen davon.

Beschreibungen von zwei Verdächtigen

Zwei der Männer konnten von den Frauen relativ gut beschrieben werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einer soll etwa 1,80 m groß sein, schlank, etwa 25 Jahre alt und sprach gebrochenes Deutsch mit französischem Akzent. Bekleidet war er mit einer olivgrünen Jacke, einer schwarzen Wollmütze mit der Aufschrift „Broke“ und einer Pilotensonnenbrille. Der andere Mann soll ebenfalls ca. 1,80 m groß sein, hager, zwischen 30 und 35 Jahre alt, sprach gebrochenes Deutsch mit Akzent und trug eine rote Steppjacke.

Mögliche Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden. (AZ)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.05.2017

3 Wahlniederlagen und Ihnen wird auch hier geholfen:

.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article164628751/SPD-will-straffaellige-Auslaender-unverzueglich-abschieben.html

.

Nach der verlorenen NRW-Wahl zeigt die SPD klare Kante und versucht, sich in der Sicherheitspolitik zu profilieren.15.000 neue Stellen bei der Polizei sollen geschaffen werden, heißt es im Entwurf für das Regierungsprogramm. Zudem sollen Ausländer, die schwere Straftaten begehen, nach Verbüßung ihrer Strafe unverzüglich abgeschoben werden.

.

Oder ist das alles nur ein Versehen oder vielleicht gar nicht so schlimm?

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ADK_9111.tif
Augsburg

Viele Köche veranstalten eine Küchenparty

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket