Newsticker
Bundes-Notbremse tritt heute in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Neu gegründete Firma Possehl Analytics schafft Arbeitsplätze in Augsburg

Augsburg

02.02.2021

Neu gegründete Firma Possehl Analytics schafft Arbeitsplätze in Augsburg

In diesem Gebäude in der Alois-Senefelder-Allee ist das neue Augsburger Unternehmen Possehl Analytics untergebracht.
Foto: Possehl Analytics

Auch in Krisen wie der aktuellen entstehen neue Arbeitsplätze in Augsburg. Vor allem in Zukunftsbereichen wie dem Internet der Dinge. Ein Beispiel dafür ist die Firma Possehl Analytics.

Die Corona-Krise trifft viele Unternehmen schwer, doch es gibt auch gute Nachrichten. In Augsburg geht mit Possehl Analytics ein neues Unternehmen an den Start, das auf diese Weise neue Arbeitsplätze schafft. Zehn sind bereits entstanden, vier weitere sollen mindestens dazu kommen. Das neu gegründete Unternehmen ist auf die Themen Internet der Dinge (IoT) spezialisiert und hat sich aus der Manroland Goss Gruppe, dem traditionsreichen Augsburger Druckmaschinenhersteller, gelöst. Geschäftsführer ist Manuel Kosok, ehemals Technikchef von Manroland Goss.

Possehl Analytics : Unternehmen setzen auf cloudbasierte Systeme

Zu den Kunden gehören Anlagenbauer oder Produktionsunternehmen, die mithilfe intelligenter Softwarelösungen aus Augsburg die Effizienz ihrer Anlagen steigern möchten. Unter anderem sei so eine vorausschauende Wartung möglich, die einen ungewollten Stillstand von Maschinen verhindert, heißt es.

„Wir spüren, dass die Nachfrage unter Anlagenbauern und Produktionsunternehmen nach Datenanalysen auf cloudbasierten Systemen stetig steigt", berichtet Manuel Kosok. Das sei einer der Gründe gewesen, sich von Manroland Goss zu lösen und als eigenes Unternehmen an den Start zu gehen. So könne man sich breiter am Markt aufstellen.

Als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Possehl Gruppe, die auch an Manroland Goss beteiligt ist, sei man auch als Start-up ein verlässlicher Partner für die Kunden. Possehl beschäftigt derzeit mehr als 13.000 Angestellte verteilt auf mehr als 200 Gesellschaften weltweit. Der Umsatz wird mit rund 4,4 Milliarden Euro angegeben.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren