1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Neue Masche bei Schockanrufen

Augsburg

19.01.2013

Neue Masche bei Schockanrufen

(Symbolfoto)

Mit einer neuen Masche versuchte es ein Schockanrufer bei einer 50-jährigen aus Hochzoll - doch er blitze ab.

Der unbekannte Anrufer gab sich als Martin Jakobus vom Amtsgericht Augsburg aus und erklärte, dass der Sohn der Frau Schulden habe.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Forderungen der Gläubiger könnten aber abgewendet werden, wenn sie 480 Euro bei der Postbank einzahlt und über den Geldtransfer-Dienst Western Union in die Türkei überweist. Im Anschluss daran solle sie ihm die Überweisungsnummer mitteilen.

Die Frau rief umgehend die Polizei, sodass es zu keinem Schaden kam. Der Mann sprach akzentfrei Hochdeutsch. Weitere Betroffene können sich bei der Kriminalpolizei unter Telefon 0821/323-3010 melden. (skro)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren