Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Neuer Wertstoffhof in Haunstetten ist ab sofort geöffnet

Augsburg

11.07.2020

Neuer Wertstoffhof in Haunstetten ist ab sofort geöffnet

Der neue Wertstoffhof am Unteren Talweg in Haunstetten mit seiner Überdachung.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Plus Die Sammelstelle am Unteren Talweg wird nach einem Zwischenspiel als Corona-Testzentrum jetzt zu ihrem eigentlichen Zweck genutzt. Wie die Öffnungszeiten sind.

Bürger aus dem Augsburger Süden können ab sofort den neuen Wertstoffhof am Unteren Talweg in Haunstetten nutzen: Elektrogeräte, Sperrmüll, Holzreste, Altmetall, Plastik oder größere Mengen Bioabfall oder Papier können dort in Containern entsorgt werden. Die neue Großsammelstelle ist die zweite, die innerhalb weniger Jahre entstanden ist (zuletzt wurde das Depot West am Holzweg im Bärenkeller eröffnet), und die die bestehenden Anlagen in der Johannes-Haag-Straße (coronabedingt noch geschlossen) und am Müllberg (Oberer Auweg) ergänzt.

Die Infrastruktur für die Entsorgung von Abfall muss passen

Mit dem neuen Großdepot ist der vor Jahren eingeleitete Umbau der Sammelstellen weitgehend abgeschlossen. Damals löste die Stadt die kleinen Stadtteildepots nach und nach auf, weil sie zusätzliche Wertstoffe sammeln und diese besser trennen wollte. „Abfall ist nicht Abfall, sondern es sind Wertstoffe. Und für die Erfassung muss die Infrastruktur passen“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) bei der Eröffnung am Freitag.

Der Wertstoffhof, der mit seinen Containerüberdachungen wie eine überdimensionierte Tankstelle aussieht, wurde bereits im Frühjahr fertiggestellt, diente wegen der Corona-Pandemie dann aber vorübergehend als Drive-in-Testzentrum. Mit dem Wertstoff- und Sondermülltag an diesem Samstag (11. Juli) nimmt die Einrichtung nun ihren normalen Betrieb auf. Bürger können am Samstag von 9 bis 15 Uhr in Haunstetten und im Bärenkeller mit dem Auto auf den Hof fahren und nach Einweisung ihre Abfälle in die Container werfen. Am Sondermülltag werden gezielt Lacke, Holzschutzmittel, Säuren, Laugen, Batterien und Leuchtstoffröhren entgegengenommen. Auf den Wertstoffhöfen gelten nach wie vor die Corona-Schutzmaßnahmen, also Mundschutz, Abstandsgebot und Handhygiene.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Warum der Wertstoffhof eine Ergänzung zur sonnengelben Wertstofftonne ist

Umweltreferent Reiner Erben (Grüne) erwartet pro Tag um die 300 Autos, die mit Abfällen den Wertstoffhof am Unteren Talweg anfahren. Er ersetzt unter anderem die veraltete Einrichtung in der Isarstraße (Haunstetten). Zwar ist es wie berichtet seit 1. Januar möglich, Altmetall oder Altplastik auch in der sonnengelben Wertstofftonne zu entsorgen, doch das Umweltreferat fürchtet keine unnützen Doppelstrukturen. Beide Systeme seien eine Ergänzung, schon weil größere Gegenstände wie Wäscheständer oder Plastikstühle nicht in die Gelbe Tonne passen. Laut Abfallwirtschaftsbetrieb seien die erfassten Wertstoffmengen zuletzt gestiegen. Zudem sei die Sortierqualität mit den neuen Großdepots besser. Statt sechs verschiedenen Containern wie in den kleinen Stadtteilsammelstellen gebe es jetzt 28 Container.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren