Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Polizistin: Mutter soll wegen Kinderwagen Plärrer verlassen

Augsburg

04.04.2013

Polizistin: Mutter soll wegen Kinderwagen Plärrer verlassen

Wegen eines Zwillingskinderwagens auf dem Plärrer hat es am Ostermontag Ärger gegeben.
2 Bilder
Wegen eines Zwillingskinderwagens auf dem Plärrer hat es am Ostermontag Ärger gegeben.
Bild: Annette Zoepf

Wegen eines Zwillingskinderwagens auf dem Plärrer hat es am Ostermontag Ärger gegeben. Eine Mutter wurde des Geländes verwiesen.

Wegen eines Zwillingskinderwagens auf dem Plärrer hat es am Ostermontag Ärger gegeben. Silvana Squires wollte nach eigenen Angaben mit ihren zwei Jahre alten Zwillingen am Nachmittag gegen 16 Uhr eine Runde drehen, als sie von der Polizei aufgehalten wurde. Eine Beamtin der Bereitschaftspolizei habe sie belehrt, dass sie wegen der Größe des Kinderwagens den Platz verlassen müsse, sagt Silvana Squires.

Grundsätzlich sind Kinderwagen auf dem Festplatz erlaubt

Geprüft wird nun, inwieweit dies rechtens war. Denn grundsätzlich sind Kinderwagen auf dem Festplatz erlaubt. Nur bei einer konkreten Gefahr – etwa wenn es extrem voll wäre – wird die Polizei tätig. Ansonsten ist es der Einschätzung der Eltern überlassen. Bis zum vergangenen Herbstplärrer hatten Kinderwagen ab 20 Uhr generell Plärrerverbot. Vor einigen Monaten strich die Stadt aber auch diesen Passus.

Die Polizei will klären, wie sich der Vorfall im Detail zugetragen hat. Marktamtsleiter Werner Kaufmann will das Ergebnis abwarten und dann Kontakt mit der Mutter aufnehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren