Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Prozess: Der Krieg der ungarischen Zuhälter

Prozess
14.08.2013

Der Krieg der ungarischen Zuhälter

Ein 29-Jähriger muss sechseinhalb Jahre hinter Gitter, weil er Dirnen erpresst hatte

Jozsef L., 29, machte das, was alle Zuhälter tun: Er gab den Frauen, die für ihn auf den Strich gingen, „Zuckerbrot und Peitsche“. Hatte eine der jungen Ungarinnen gut verdient, lobte er sie: „Gut. Du bist fleißig. Mach weiter so.“ Stagnierte das Geschäft mit dem Sex, trieb er die Dirnen an: „Ihr müsst arbeiten, bis die Straße explodiert.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.