Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Prozess in Augsburg: Der ominöse Kauf eines Augsburger Autohändlers

Prozess in Augsburg
16.01.2020

Der ominöse Kauf eines Augsburger Autohändlers

Ein seltsames Autogeschäft erregte das Misstrauen der Augsburger Ermittler. Symbolbild
Foto: dpa

Die Geschäfte eines Augsburger Autohändlers sind in den Fokus der Polizei gerückt. Das "Corpus Delicti" ist ein VW Tiguan, der neu ab rund 30.000 Euro zu haben ist.

Früher hat man ein gebrauchtes Auto per Zeitungsinserat in der Region ge- oder verkauft. Oder ist zum Händler seiner Wahl gegangen. Heute, im Zeitalter des Internets, werden Fahrzeuge über Ländergrenzen hinweg weltweit verdealt. Dabei geht es nicht immer mit rechten Dingen zu – wie ein Prozess wegen Hehlerei vor Amtsrichter Baptist Michale vermuten lässt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.