Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Prozess in Augsburg: Dreifacher Mordversuch mit Molotowcocktail? Augsburger steht vor Gericht

Prozess in Augsburg
25.02.2021

Dreifacher Mordversuch mit Molotowcocktail? Augsburger steht vor Gericht

Einem 59-Jährigen wird vorgeworfen, eine Nachbarswohnung in Brand gesetzt zu haben.
Foto: Peter Fastl

Plus Ein 59-Jähriger aus Augsburg soll versucht haben, eine Nachbarswohnung in Brand zu setzen und drei Männer umzubringen. Zum Prozessauftakt fehlen wichtige Zeugen.

Er kletterte über ein Fenster seiner Augsburger Wohnung auf ein Vordach, das bis zum benachbarten Mehrparteienhaus reicht. Bis hin zu einer Stelle, an der im ersten Stock drei Männer in einer Wohnküche saßen. Er hatte etwas dabei: eine Drei-Liter-Flasche Wodka, zur Hälfte gefüllt mit Benzin. Als er das Benzin durch das offene Fenster schüttete, die Flasche hinterher warf und mit Streichhölzern hantierte, stieß einer der Männer in der Wohnung den ungebetenen Gast zurück, schloss das Fenster und lief mit den beiden anderen aus der Wohnung. So schildert zumindest die Staatsanwaltschaft in ihrer Anklageschrift die Ereignisse, die sich im Juli vergangenen Jahres in Lechhausen abgespielt haben sollen. Oleg G., 59 Jahre alt, soll an diesem Tag versucht haben, ein Feuer im Nachbarhaus zu legen, er soll versucht haben, die drei Männer in der Wohnung mit einem Molotowcocktail zu ermorden. War es so?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.