Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Prozess in Augsburg: Polizei entdeckt bei Waffennarr in Augsburg panzerbrechende Munition

Prozess in Augsburg
20.05.2021

Polizei entdeckt bei Waffennarr in Augsburg panzerbrechende Munition

Ein Waffennarr aus dem Hochfeld stand in Augsburg vor Gericht.
Foto: Jakob Stadler (Symbolbild)

Plus Bei einem medizinischen Notfall in einer Wohnung im Hochfeld macht die Polizei eine brenzlige Entdeckung. Sie findet Waffen und Munition. Für den Bewohner hat das strafrechtliche Konsequenzen.

18 Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung und 1500 Euro Geldbuße - dieses Urteil hat das Schöffengericht des Augsburger Amtsgerichts gegen einen 62-jährigen Augsburger verhängt. Bei dem ehemaligen Schlosser, einem langjährigen Waffensammler, waren neben zahlreichen legalen Waffen auch fünf gefunden worden, für die er keine Erlaubnis hatte. Besonders problematisch: Der Mann hatte in seiner Wohnung zwei Patronen sogenannter panzerbrechender Munition. Sie fallen unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und hätten schlimmstenfalls erheblichen Schaden anrichten können.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.05.2021

Nun was mich Interessieren würde, hat er auch die Passenden Waffen für diese Munition. Ansonsten kann er mit der nur werfen! Oder wird das ganze wieder Hochgespielt.

Permalink
21.05.2021

Das spielt doch keinen Unterschied. Er durfte diese nicht besitzen. Da wird auch nichts hochgespielt.
Das Gleiche könnte auch sagen, wenn bei einem Waffen ohne passende Munition gefunden wird. Die kann er auch nur werfen. Eventuell noch damit zuschlagen. ;-)
Wenn jemand so ein Waffennarr ist, dass hat er auch gewußt, was er da hatte und das er die nicht haben durfte. Von Unkenntnis kann man in diesem Fall nicht ausgehen.

Permalink