Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Prozess in Augsburg: Prügelattacke vor Spectrum-Club: Der Mordvorwurf ist vom Tisch

Prozess in Augsburg
08.10.2020

Prügelattacke vor Spectrum-Club: Der Mordvorwurf ist vom Tisch

Vor dem Eingangsbereich des Musik-Clubs Spectrum in Augsburg soll sich im Dezember vergangenen Jahres eine brutale Gewalttat abgespielt haben.
Foto: M. Hochgemuth (Symbol)

Plus Es war eine heftige Attacke: Ein 36-Jähriger soll einen Mann in Augsburg so attackiert haben, dass dieser fast gestorben wäre. Nun gab es im Prozess die Plädoyers.

Der Gutachter, der die Verletzungen des Opfers im Gerichtssaal analysiert, spricht lange. Er erwähnt „Blutanteile im Hirngewebe selbst“, „Kompressionsfrakturen an der Wirbelsäule“, eine „Schädelfraktur, bis zur Schädelbasis reichend“. Es lässt sich so zusammenfassen: Martin R. (Namen geändert), 51 Jahr alt, war an jenem Abend im Dezember 2019, um den es hier geht, großer Gewalt ausgesetzt; er wurde schwer verletzt. Filip K., 36 Jahre alt, ein breitschultriger, trainiert wirkender Mann, soll auf Martin R. vor dem Eingangsbereich des Musik-Clubs Spectrum eingeschlagen und ihm schwerste Verletzungen zugefügt haben. Dass es so war, steht eigentlich nach dem ersten Prozesstag im September fest. Nur: Wie ist er dafür zu bestrafen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.