1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Puppenkiste unter Wäscheleinen: So war das Ulrichsfest

Augsburg

07.07.2019

Puppenkiste unter Wäscheleinen: So war das Ulrichsfest

Die Puppenkiste hatte einen Auftritt beim Straßenfest im Ulrichsfest. Weit war die Anreise nicht. Die Spitalgasse, in der die Puppenkiste beheimatet ist, gehört zur Feierzone.
2 Bilder
Die Puppenkiste hatte einen Auftritt beim Straßenfest im Ulrichsfest. Weit war die Anreise nicht. Die Spitalgasse, in der die Puppenkiste beheimatet ist, gehört zur Feierzone.
Bild: Annette Zoepf

Das Straßenfest im Ulrichsviertel hat seinen ganz besonderen Charme. Im Botanischen Garten gab es ein buntes Programm der etwas anderen Art.

Es gehört sicherlich zu den stimmungsvollsten Festen im Stadtgebiet: das Straßenfest im Ulrichsviertel. Wer als Auswärtiger erstmals kommt, mag sich anfangs wundern, was da in den engen Gassen zwischen den Häusern hängt. Es sind Wäscheleinen, an denen allerlei bunte Kleidung hängt. Ein Zeichen dafür, wie bunt dieses Fest stets gefeiert wird. Der Hintergrund für die Wäscheleinen ist allerdings ein historischer. Sie sollen zeigen, dass dieses innerstädtische Wohnviertel mit dem besonderen Ambiente in den Siebzigerjahren noch als ein „Scherbenviertel“ Augsburgs galt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Flamenco, Open Stage, Jazz und tanzende Marionetten: Auf Straßenbühnen und in den Innenhöfen des Augsburger Viertels lockte ein breites Programm die Ulrichsviertler und seine Gäste.
41 Bilder
Das Straßenfest im Ulrichsviertel trotzt Gewitterschauern
Bild: Annette Zoepf

Angestoßen hatte die Feste früher wie heute der Verein Ulrichsviertel. 1980 hatten Bewohner im damals wenig attraktiven Viertel einen Bürgerverein gegründet. Aus dem Glasscherbenviertel, wie es benannt wurde, ist längst ein Vorzeigeviertel geworden. Wer das Fest kennt, schwärmt von den Stunden rund um die Kirchgasse und den Innenhöfen. Musiker, Zauberer, Tänzer und sonstige Künstler treten auf. Viele der Musiker leben im Ulrichsviertel.

Regen trübte das Augsburger Ulrichsfest nur kurzzeitig

So war es auch wieder am Samstag. Gefeiert wird immer nur einen Tag. Selbst ein heftiger Regenguss am frühen Abend trübte die Festfreude nur kurzzeitig. Nach dem Regen kehrten die Besucher zurück. Die Plätze an den Bierbänken waren gut belegt. Wer das Ulrichsfest etwas näher kennt, weiß um die ganz besonderen Ecken. Die Hinterhöfe wurden von Anwohnern wieder sehr liebevoll gestaltet.

Auch an einem anderen Ort gab es am Samstag ein buntes Programm. Im Botanischen Garten informierten an sieben Stationen Mitglieder des Augsburger Netzwerks für Naturschutz und Umweltbildung über Wissenswertes aus Natur und Umwelt. Dabei kam bei der Langen Nacht der Natur die Praxis nicht zu kurz: Bastelaktionen, Bau von Fledermauskästen oder selbst gemachte Tees und Kräutersalze. Anton, der prächtige Flusskrebs war der Star am Stand des Fischereiverbandes Schwaben.

Ildiko Remenyi-Vogt von der City Farm Augsburg gibt Kurse im Sensen und Dengeln, dem Schärfen des Sensenblatts mit Hammer und Amboss. Mähen mit der Sense sei nur noch im Hobbybereich sinnvoll, berichtet sie. Denn nur in Steillagen des Hochgebirges sei die Sense noch nicht von der Mähmaschine verdrängt. Dabei sei Sensen die pfleglichste Art des Mähens: Pflanzen wachsen gesünder nach und die Insektenwelt kann sich rechtzeitig vor den scharfen Klingen in Sicherheit bringen.

Bienen schlafen nach Bedarf

Wie schlafen Bienen? Imker Martin Dix hat sein Bienenvolk im Botanischen Garten stehen, auch im Winter. „Bienen haben erstaunliche Fähigkeiten“, erklärt der Hobby-Imker. Ihn fasziniere es, immer wieder Neues „in diesem komplizierten Mikrokosmos zu entdecken“. So können Bienen die Temperatur im Stock auf gleichmäßigen 35 Grad Celsius halten, indem sie durch ständige Bewegungen ihrer Flugmuskulatur die nötige Wärme erzeugen und gleichmäßig halten. Und Bienen schlafen tatsächlich. „Aber immer nur ein Teil des Volks, abwechselnd und nach Bedarf“, sagt Dix.

Lesen Sie dazu auch: Ulrichsviertelfest: Heute beginnt das Straßenfest mit italienischem Flair

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren