Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Rabiater Mann stößt Radfahrerin mit kleinem Kind um

Augsburg

18.01.2019

Rabiater Mann stößt Radfahrerin mit kleinem Kind um

Eine Fußgänger hat in Augsburg eine Radfahrerin mit einem kleinen Kind auf dem Kindersitz umgestoßen.
Bild: Michael Eichhammer

Ein Mann hat in der Hermanstraße in Augsburg eine Radfahrerin mit Kind umgestoßen. Danach ging er offenbar einfach weiter.

Ein Fußgänger hat in der Augsburger Innenstadt eine Radfahrerin mit einem Kind umgestoßen. Der Mann war offensichtlich mit der Geschwindigkeit der Radlerin nicht einverstanden. Die Frau hatte ihren dreijährigen Sohn im Kindersitz. Der Stoß sei so heftig gewesen, dass die Radfahrerin mit dem Sohn im Sitz umstürzte, meldet die Polizei.

Der Vorfall spielte sich den Angaben zufolge am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr in der Hermannstraße ab. Die 39-jährige Frau fuhr auf dem Fußweg, der in diesem Bereich für Radfahrer freigegeben ist. Auf Höhe der Frohsinnstraße kam der Frau ein Fußgänger-Paar entgegen, welches die Radlerin auf die geltende Schrittgeschwindigkeit hinwies. Als die Radfahrerin an dem Paar vorbei fahren wollte, stieß der Mann sie so heftig, dass sie mit ihrem Rad und dem Kind im Kindersitz umfiel. Das Paar hatte damit offensichtlich kein Problem: Laut Polizeibericht ging es trotz des Sturzes der Radfahrerin unbeirrt in Richtung Königsplatz weiter.

Die Hermannstraße in Augsburg ist eine Problemstelle für Radfahrer

Eine Polizeistreife nahm den Fall auf. Die Beamten berichten, dass die Frau keine Verletzungen geltend machte. Auch ihr Sohn wurde nicht verletzt, er weinte jedoch ununterbrochen.

Dass die Hermanstraße für Radfahrer eine Problemstelle ist, weiß man auch bei der Stadtverwaltung. Stadteinwärts gibt es keinerlei Radweg, stadtauswärts dürfen Radler in Schrittgeschwindigkeit auf dem Gehweg fahren oder sich die Fahrbahn mit Autos und Tram teilen. Die Stadt will deshalb nun untersuchen, wie sich die Situation verbessern lässt.

Das gesuchte Paar wurde von den Beamten nicht gefunden. Unbeteiligte Zeugen, die die Tat beobachtet haben, beschrieben den rabiaten Mann als etwa 45 bis 50 Jahre alt. Er hatte kurze Haare oder eine Glatze und trug eine blau-weiße Jacke. Seine Begleiterin war in etwa gleich alt und trug eine Mütze. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0821/323-2110 an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren