1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Raser missachten Temporegeln

Augsburg

05.04.2015

Raser missachten Temporegeln

Copy%20of%20_RUT7410.tif
2 Bilder
Eigentlich nicht zu übersehen, das Symbol für den verkehrsberuhigten Bereich: Dennoch beklagen die Anwohner in der Graf-Bothmer-Straße in Pfersee, dass Raser ihnen das Leben schwer machen.
Bild: Ruth Plössel

 Anwohner in der Pferseer Graf-Bothmer-Straße haben die Nase voll von Autofahrern, denen die Schrittgeschwindigkeit egal ist

Von Andreas Alt

 „Morgens denkt man, man hat den Nürburgring vor dem Haus.“ – „Hier gilt Faustrecht.“ Mit solchen und ähnlichen Aussagen machten Anwohner der Graf-Bothmer-Straße im Norden des Sheridan-Areals gegenüber dem Westfriedhof auf für sie untragbare Zustände dieses verkehrsberuhigten Bereichs aufmerksam. Bei einem Ortstermin entwickelten sie mit dem CSU-Ortsvorsitzenden Bernd Zitzelsberger und der Polizei Ideen zur Verbesserung der Situation.

Etwa 30 Bürger hatten sich an der Einmündung des John-May-Wegs versammelt und trugen ihre Klagen vor. Einige der in dieser Zeit passierenden Autos und Kleintransporter belegten, dass sie nicht unberechtigt sind. Problematisch ist die Graf-Bothmer-Straße aus mehreren Gründen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Da die Fahrbahn breit und schnurgerade angelegt ist, werden Autofahrer zu Geschwindigkeiten von geschätzt bis zu 60 Stundenkilometern verleitet. Wer das vorgeschriebene Schritttempo einhält, wird als Hindernis betrachtet und angegriffen, selbst von Radlern, die schon mal ungehalten aufs Autodach schlagen, wie berichtet wurde. Fußgänger, darunter auch einige Gehbehinderte, die in einem Seniorenheim leben, fühlen sich nicht sicher.

Es gibt zudem Durchgangsverkehr: Manche wollen die Ampeln auf der Stadtberger Straße umfahren, andere in die Deutschenbaurstraße einbiegen, was aus Richtung Stadtbergen sonst nicht erlaubt ist. Außerdem leiden die Anwohner unter Parksuchverkehr von Besuchern des Friedhofs, der beiden Restaurants an der Stadtberger Straße oder von Schulungen der Versicherung. Zugleich werden ihnen damit die Parkplätze weggenommen.

Vor Kurzem aufgestellte Steinquader als Straßenmöblierung werden laut Anwohnern von Lastwagen, die hier Waren anliefern, beiseitegeschoben. Pflasterstreifen in der Straße verlangsamen den Verkehr nicht, sondern erzeugen nur zusätzlichen Lärm, wenn sie überfahren werden. Gefordert wurden häufigere Geschwindigkeitskontrollen; die Polizei dürfe sich nicht so auffällig postieren, dass sich die Raser darauf einstellen können. Das tut die Polizei nach eigener Darstellung mit erzieherischer Absicht – man wolle die Autofahrer nicht „abzocken“.

„Die Polizei wird nicht jedes Problem lösen können“, sagte der neue Leiter der Polizeiinspektion 6, Stefan Hackl. Er stimmte den Bürgern aber zu, dass der verkehrsberuhigte Bereich optisch besser sichtbar gemacht werden müsse und die Regeln durch Sanktionen durchgesetzt werden müssten. Er befürwortete auch eine Anzeige der gefahrenen Geschwindigkeit.

Die Beschwerden der Anwohner in Pfersee sind nach Aussage von Thomas Hertha, dem Sachgebietsleiter im Tiefbauamt, nicht ungewöhnlich, aber auffällig schwerwiegend. Generell führt er die Probleme in verkehrsberuhigten Bereichen weniger in der Gestaltung der Straßen begründet, sondern meist in der „mangelnden Verkehrsmoral einzelner Verkehrsteilnehmer“.

Zwei Familien sammeln Anregungen

Wenn die erzieherischen Aktionen der Polizei nichts fruchten, so CSU-Vorsitzender Zitzelsberger beim Ortstermin, müsse es in der Graf-Bothmer-Straße verdeckte Kontrollen geben. Bis in der Woche nach Ostern werden nun die Bürger gebeten, Beobachtungen und Anregungen an Familie Siebert, Graf-Bothmer-Straße 16, oder Familie Englet, Graf-Bothmer-Straße 18, zu senden. Dann wird ein runder Tisch mit Anwohnern, Polizei und Behördenvertretern einberufen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Jakobspfr%c3%bcnde_Neubau_1898_Detail_jpg.tif
Augsburg

Plus Evakuiertes Haus: Schon beim Bau gab es Probleme

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket