Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Sanierung fast fertig: Die Spitalgasse soll zum Altstadt-Boulevard werden

Augsburg

24.07.2020

Sanierung fast fertig: Die Spitalgasse soll zum Altstadt-Boulevard werden

Bald fertig ist der Platz an der Spitalgasse, Ecke Am Eser.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Plus Die Spitalgasse ist als Heimat der Augsburger Puppenkiste bekannt. Ihre Sanierung ist eine Investition, die auch mit dem Welterbe zu tun hat.

Die Spitalgasse im Ulrichsviertel ist nur wenige Hundert Meter lang. Der Straßenzug ist vielen Augsburgern und Touristen aber sehr vertraut. Schließlich hat in der Straße auch die Puppenkiste ihren Sitz. Über die Spitalgasse führt zudem der Weg zu den Wassertürmen und der Freilichtbühne. Zuletzt war es ein eher beschwerlicher Weg. Die Spitalgasse wird saniert. Auf Anfrage teilt die Stadt mit, dass die Arbeiten jetzt kurz vor der Fertigstellung stünden. Allerdings gibt es in unmittelbarer Nähe der Spitalgasse nun noch ein anderes kleines Bauprojekt.

Augsburger Spitalgasse: Die Gastronomie hat mehr Platz bekommen

Auch hier soll aber alles zügig über die Bühne gehen. Laut Baureferent Gerd Merkle ( CSU) sind die Pflasterarbeiten in der Spitalgasse zum größten Teil abgeschlossen. Lediglich im Bereich des Platzes Am Roten Tor müssen noch weitere Pflasterarbeiten ausgeführt werden. Diese dauern voraussichtlich noch bis Mitte August. Parallel und im Nachgang dazu erfolgen der Fugenverguss der Pflasterung und verschiedene Restarbeiten. Dazu zählt die Montage von Fahrradständern und Bänken.

Sein Alter merkt man Urmel kaum an: 1969 erschien der Film „Urmel aus dem Eis“. Heute können Fans die Marionette im Museum der Puppenkiste bestaunen.
8 Bilder
Das sind die Stars der Augsburger Puppenkiste
Bild: Stefan Puchner, dpa

Die Änderungen im Straßenbild sind längst wahrnehmbar: Die Außengastronomie bekam mehr Platz. Der kleine Platz vor dem Roten Tor wird zum Stadtplatz umgestaltet. Die Gesamtmaßnahme werde bis Ende der Sommerferien fertiggestellt, so Merkle. In der nächsten Woche beginnen die Erneuerungsarbeiten des Platzes Beim Rabenbad 5. Diese werden voraussichtlich bis Ende September abgeschlossen sein. Die Umbauarbeiten für das Projekt in der Spitalgasse liegen voll im Zeitplan. Das Coronavirus hat keinen Einfluss auf die Bauarbeiten in der Spitalgasse gehabt. Die Gesamtkosten wurden mit 3,49 Millionen Euro kalkuliert. Die Rechnung geht laut Merkle auf: „Der Gesamtkostenrahmen wird eingehalten.“

Die Arbeiten in der Spitalgasse waren der zweite Schritt, um Straßenzüge in diesem Viertel zu verschönern. Im Vorjahr war bereits die Bäckergasse als verkehrsberuhigte Zone fertiggestellt worden. Damals gab es zur Einweihung ein großes Straßenfest. Diese Feier findet in der Spitalgasse nicht statt. Merkle erläutert: „Wegen der Beschränkungen für Veranstaltungen und der angespannten Haushaltssituation ist in diesem Jahr kein Straßenfest vonseiten der Stadt Augsburg geplant.“

Arbeiten an der Spitalgasse begannen im Frühjahr 2019

Die Arbeiten in der Spitalgasse begannen bereits im Frühjahr 2019. Die Trennung zwischen Fahrbahn und Fußweg wurde aufgehoben. Es gibt jetzt einen verkehrsberuhigten Bereich ohne Randsteine. Ein Hintergedanke, warum Bäckergasse und Spitalgasse saniert wurden, war die Augsburger Welterbe-Bewerbung: Bäcker- und Spitalgasse führen zu den Wassertürmen am Roten Tor, sie zählen zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Welterbestadt. Touristen sollten vom Umfeld einen guten Eindruck bekommen, hieß es. Wenn es um Bäckergasse und Spitalgasse geht, ist deshalb auch vom neuen Altstadt-Boulevard die Rede.

Lesen Sie dazu:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren