Newsticker
Erdogan warnt nach Treffen in Lwiw vor "neuem Tschernobyl" in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Schaezlerpalais: Ein Maler aus Augsburg

Schaezlerpalais
17.11.2011

Ein Maler aus Augsburg

Dieses Gruppenbild mit zwei Frauen und einem Mann malte Fritz Burger-Mühlfeld im Jahr 1918. Man spürt Nähe und ungelöste Fragen. Es ist eine psychologisch dichte Bilderzählung in expressionistischer Art.
2 Bilder
Dieses Gruppenbild mit zwei Frauen und einem Mann malte Fritz Burger-Mühlfeld im Jahr 1918. Man spürt Nähe und ungelöste Fragen. Es ist eine psychologisch dichte Bilderzählung in expressionistischer Art.
Foto: Kunstsammlungen Augsburg

Begegnung mit dem Werk von Fritz Burger-Mühlfeld (1882 – 1969)

Auf dem gezeichneten Gruppenbild der Augsburger Künstlervereinigung „Die Ecke“ sitzt er – ein Jahr nach ihrer Gründung 1907 – ganz hinten rechts: Fritz Burger-Mühlfeld (1882 – 1969), Augsburger Fabrikantensohn, Grafiker, Maler und Zeichner. Diesem Mann konnte man in Augsburg fünf Jahrzehnte lang (seit der bislang einzigen Werkschau 1963) nur im privaten Rahmen begegnen, in Bildern im Haus seiner Nichte Inge Rhomberg und bei anderen Sammlern. Jetzt machen die städtischen Kunstsammlungen mit Fritz Burger-Mühlfeld bekannt, in einer gar nicht so kleinen Ausstellung im Schaezlerpalais.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.