1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Schöner Schnee – lästiger Schnee

Wetter

10.12.2017

Schöner Schnee – lästiger Schnee

Copy%20of%20HocMIH_3605.tif
4 Bilder
Kein Schneemann, sondern eine Schneeskulptur: Nicole Bosnar und Marius Marszolik bewiesen in den Wallanlagen am Roten Tor ihre Fähigkeiten als Schneekünstler.

Manche haben auf den Winter gewartet, es ist schließlich Dezember, andere trifft der Wetterumschwung unerwartet. Eines aber schafft er: Er sorgt für Gesprächsstoff.

Starker Schneefall sorgte ab Sonntagmittag in der Region für Behinderungen im Straßenverkehr. Die Stadtwerke Augsburg meldeten Verspätungen auf allen Linien. Bahnfahrer mussten sich auf erhebliche Verspätungen und Zugausfällen einstellen. Auch auf den Straßen kam es zu Verspätungen und Unfällen. Die Polizei Schwaben Nord meldete mehrere Unfälle mit Leichtverletzten und Blechschäden. Ein Schwerpunkt war die A8 zwischen Zusmarshausen und Adelsried. Betroffen waren auch die B17 und die B2 bei Gersthofen. Insgesamt sei es in den Landkreisen Aichach-Friedberg und Augsburg sowie im Stadtgebiet Augsburg ab 12.30 Uhr bis zu Redaktionsschluss dieser Ausgabe zu 36 Unfällen gekommen, so ein Polizeisprecher, bei elf Unfällen gab es Leichtverletzte.

Schnee muss aber nicht immer Ursache für Verdruss sein, er kann auch Spaß machen. Vier Dinge, die Winter in Augsburg zum Vergnügen machen:

Loipen und Rodelberge

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sollte der Schnee liegen bleiben, wird die Stadt bald ihre Loipen spuren. An der Sportanlage Süd gibt es einen rund Rundkurs. Dank einer Flutlichtanlage ist es dort bis 20.30 Uhr hell genug zum Langlaufen. Auch am Golfplatz Stadtbergen und am Golfplatz Burgwalden gibt es Loipen, teils aber für geübte Langläufer. Wann gespurt wird, kann man unter der Telefonnummer 0821/324-9779 erfahren. Wer lieber rodelt, hat viele Optionen. Als Klassiker in Augsburg gelten der Osram-Berg an der Berliner Allee, die Hänge in der Rosenau, im Osterfeldpark und am Jakoberwall. Seit Generationen gehen viele Augsburger aber am liebsten zum Griesle in der Schill-Anlage in Lechhausen.

Barfuß laufen

Giulio Alvise Caselli, bis zur vergangenen Spielzeit Sänger am Theater Augsburg, freut sich über den Schnee, weil er als Barfuß-Geher nun endlich neues „Material“ unter den Fußsohlen hat. „Schnee hat inzwischen Seltenheitswert, aber ich freue mich jedes Mal darauf“, sagt er. Frisch gefallener Schnee fühle sich übrigens wärmer an, als man vermuten würde. Seit Caselli barfuß durch Augsburg läuft, sei sein Immunsystem so trainiert, dass er fast nie krank ist. Deshalb empfiehlt der Sänger: Einfach mal ausprobieren.

Freizeiteinrichtungen

Nicole Bosnar und Marius Marszolik ließen keine Sekunde verstreichen: Als es am Sonntag eine Zeit lang geschneit hatte, machten sie sich auf den Weg in die Wallanlagen am Roten Tor und bauten eine Schneeskulptur. Selbst wenn man das mit Schuhen und warm eingepackt tut: Gesund ist Bewegung an der frischen Luft allemal. Auch im Zoo und im Botanischen Garten kann man den Winter genießen – vor allem, weil dann weniger Andrang herrscht.

Spurensuche in der Altstadt

Romantiker schwören auf einen Spaziergang durch die Augsburger Altstadt – und zwar dann, wenn es frisch geschneit hat. „Weil in den engen Gassen nicht oder kaum geräumt wird, dämpft der frische Schnee den Schall und plötzlich wird die hektische Weihnachtszeit um einige Dezibel leiser“, sagt Familienvater Robert Freitag. Er war am Sonntagabend bereits unterwegs und zeichnete neue Spuren in den frischen Schnee.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20razziaDrogenOtto_06.tif
Augsburg

Polizei sucht in Asylheim nach Drogen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket