Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Seit fast 20 Jahren fotografiert er diese Allee

Augsburg

30.01.2019

Seit fast 20 Jahren fotografiert er diese Allee

Die Allee zwischen Bergheim und Inningen im Verlauf der Jahreszeiten und bis in die Nacht hinein: Reinhold Ratzer hat die Bergheimer Straße als Fotomotiv Anfang 2000 begeistert und seitdem nicht mehr losgelassen.
2 Bilder
Die Allee zwischen Bergheim und Inningen im Verlauf der Jahreszeiten und bis in die Nacht hinein: Reinhold Ratzer hat die Bergheimer Straße als Fotomotiv Anfang 2000 begeistert und seitdem nicht mehr losgelassen.

Immer wieder lichtet Reinhold Ratzer die Straße zwischen Bergheim und Inningen ab. Er hat sie zu jeder Tages- und Nachtzeit fotografiert. Ein Motiv fehlt aber noch.

Die Allee zwischen Bergheim und Inningen, die Bergheimer Straße, ist für die meisten Menschen der schnellste Weg, um von einem Stadtteil in den anderen zu gelangen. Für den Gögginger Reinhold Ratzer ist die Allee das Objekt jahrelanger Betrachtung und ein immer wiederkehrendes Fotomotiv. Seit Anfang 2000 zückt er immer wieder die Kamera, um die Bäume, die Straße und den Himmel im Bild festzuhalten.

„Alleen mit Bäumen sind ein dankbares Motiv, weil sie sich nicht bewegen “, sagt der Fotograf und Werbetexter aus Göggingen. „Gleichzeitig wandeln sie sich im Verlauf des Tages und der Jahreszeiten, was sie attraktiv macht.“ Für ihn stellen Alleen Naturdenkmäler dar, die wohl auch ein wenig seine romantische Ader ansprechen. „Ich fotografiere am liebsten schöne, ansprechende Dinge. Meine Fotos sind zumeist nette Postkartenbilder“, sagt Ratzer.

Die besagte Straße stach ihm vor fast 20 Jahren auf dem Weg zu einem Kunden in Bobingen zum ersten Mal ins Auge, erinnert er sich. Das Spalier der Bäume, die Regelmäßigkeit, habe ihn begeistert. Seitdem hat ihn die Allee nicht mehr losgelassen. „Mindestens einmal im Jahr fahre ich dorthin und versuche, eine neue Stimmung aufzunehmen. Auch andere Alleen wie die in Marktoberdorf oder die markante Pappelallee auf dem Fahrweg zur Insel Reichenau hat er abgelichtet. Aber immer wieder zieht es ihn nach Bergheim.

Die Allee zwischen Bergheim und Inningen ist zu jeder Jahreszeit schön anzusehen.
8 Bilder
Eine Allee in unterschiedlichen Stimmungen
Bild: Reinhold Ratzer

Der Fotoapparat ist immer dabei

Reinhold Ratzer uns seine Kamera sind unzertrennlich. Ob beim Radfahren, Langlaufen oder Mountainbiken – der Fotoapparat ist immer dabei. „Für mich sind die Motive Erinnerungen, die ich gerne mit anderen Menschen teilen möchte“, sagt er. Dabei habe er durchaus ein Sendungsbewusstsein – was sich mittlerweile auch darin äußere, das er kleine Fotoworkshops gibt, um Hobbyfotografen zu besseren Bildern zu verhelfen. „Moderne Digitalkameras bieten eine Fülle von technischen Möglichkeiten, aber 50 Prozent des Bildes entstehen noch immer hinter der Kamera“, ist er überzeugt.

Und ohne Fußarbeit gehe gar nichts. „Ich bin auf der Suche nach Motiven unterwegs, wenn andere Menschen einen gemütlichen Abend mit der Sportschau verbringen – oder morgens noch im Bett liegen“, sagt er.

Fotograf Reinhold Ratzer
Bild: Peter Fastl

Denn das schönste Licht, die besten Stimmungen fängt man morgens oder abends ein. Oder man wartet auf ganz besondere Gelegenheiten. „Ich sollte für einen Auftrag die Maximilianstraße ohne Autos fotografieren“, erinnert er sich. Die Lösung: Ratzer wartete auf den Morgen vor dem Plärrerumzug. „Da war die Straße schon abgesperrt und kein einziges Auto mehr zu sehen“, freut er sich. Augsburg bietet für den Fotografen unzählige Motive. „Man muss offen sein für das Unerwartete, dann kann man in der Stadt jede Menge entdecken“, rät er.

Seine Fotos gibt es auch als Büchlein mit Lebensweisheiten

Ratzers Fotos kann man mittlerweile auch als Büchlein erwerben. Er hat Naturaufnahmen mit Lebensweisheiten betextet – das Buch ist im Korsch-Verlag erschienen.

Die Allee zwischen Bergheim und Inningen hat Reinhold Ratzer mittlerweile so oft fotografiert, dass ihm die Motive ausgehen. Ein Bild fehle ihm allerdings noch: „Die Allee bei Schnee im Licht des Vollmonds.“ Da heißt es dann wieder, zu nachtschlafender Zeit auf Fotojagd zu gehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren