1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. So soll das Riesen-Hotel am Plärrer einmal aussehen

Augsburg

05.11.2019

So soll das Riesen-Hotel am Plärrer einmal aussehen

So soll das Hotel in der Nähe des Plärrers an der Wertachbrücke in Augsburg einmal aussehen.
Bild: Hubert Haupt Immobilien (Visualisierung)

Plus An der Wertachbrücke entsteht das größte Hotel der Stadt. Nun ist mit den Rohbauarbeiten begonnen worden. Die Details des Projektes haben es in sich.

Bis 2021 soll in der Nähe des Plärrergelände an der Langenmantelstraße das größte Hotel der Stadt entstehen. Wie berichtet, soll hier an der Wertachbrücke, wo früher ein BMW-Autohaus stand, ein Haus der Kette "Leonardo Hotels" mit 235 Zimmern und 500 Betten gebaut werden. 2018 wurde das Autohaus abgerissen und eine Baugrube erstellt, danach passierte auf der Baustelle eine Weile nicht viel. Hintergrund: Für das Areal existierte bislang noch kein Bebauungsplan, es braucht aber für das Vorhaben laut Stadt rechtlich einen, da das Hotelprojekt sich nicht "in die Eigenart der näheren Umgebung" einfüge und die nähere Umgebung ohnehin keine einheitliche städtebauliche Struktur aufweise.

In den vergangenen Wochen aber war wieder Bewegung an der durchaus beachtlichen Baugrube zu sehen. So wurden bereits zwei Kräne aufgebaut, die das Areal und auch die örtlichen Häuser derzeit und wohl auch eine eine Weile überragen. Nach Auskunft des Bauherren, eine Firma des ehemaligen Rennfahrers und Münchner Immobilienunternehmers Hubert Haupt, liegt nun zumindest die Baugenehmigung für das Projekt vor. Rechtskräftig ist der Bebauungsplan allerdings noch nicht. Grundsätzlich ist es möglich, dass ein Bauvorhaben zugelassen wird, bevor der Bebauungsplan für das Gebiet beschlossen ist.

An der Wertachbrücke soll an dieser Stelle zwischen Langenmantelstraße und Schwimmschulstraße das größte Hotel der Stadt errichtet werden.
Bild: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Nach dem Abschluss der vorbereitenden Maßnahmen wie Abbruch, Altlastsanierung und Spezialtiefbau habe man nun die Rohbauarbeiten auf dem etwa 3.000 Quadratmeter großen Grundstück begonnen, teilt die Hubert Haupt Immobilien Holding mit. Es sei ein "wichtiger Meilenstein für den Hotel-Neubau" erreicht.

Am Plärrer: An der Wertachbrücke entsteht das größte Hotel Augsburgs

Es solle ein Vier-Sterne-Hotel mit sieben Geschossen entstehen, heißt es weiter. Im Erdgeschoss des Hotels sollen ein Restaurant mit Barbereich sowie auf etwa 510 Quadratmetern Fläche Konferenzräume unterschiedlicher Größe integriert werden. Auch sei ein Fitnessbereich mit Zugang auf eine Dachterrasse geplant. Früheren Aussagen der Hotel-Kette zufolge sollen Zimmer in Augsburg ab 99 Euro in der Nebensaison beginnen.

Die Erschließung der zugehörigen Tiefgarage mit 138 Stellplätzen erfolge über die neue Schwimmschulstraße. Mit dem Hotelvorhaben verbunden sind tatsächlich auch eine ganze Reihe von baulichen Änderungen in der Umgebung. Die Verbindung der Schwimmschulstraße und der Langenmantelstraße wird in der Zukunft zwischen dem Hotel und der Wohnanlage südlich davon bestehen, was heute bereits zu erahnen ist.Der bisherige nördliche Abschnitt der Schwimmschulstraße wird nach den Plänen der Stadt "als Fußgängerbereich mit hoher Aufenthaltsqualität" umgestaltet und soll auch als öffentliche Fuß- und Radwegverbindung entlang der Wertach dienen.

Die Stadtverwaltung erhofft sich offenbar viel von dem Projekt. Mit dem Bauwerk soll "nicht nur ein neuer markanter Eingang zur Kernstadt Augsburg entstehen", wie es in Unterlagen aus dem Stadtrat heißt, es soll darüber hinaus auch ein "Beitrag zur Entwicklung des Stadtteilzentrums Oberhausen geleistet werden".

Lesen Sie auch: Diese neuen Hotels entstehen in Augsburg

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren