Newsticker

Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Stadtwerke greifen nach Unfall auf ältere Straßenbahnen zurück

Augsburg

14.11.2017

Stadtwerke greifen nach Unfall auf ältere Straßenbahnen zurück

Ein Lastwagen hat am Montagnachmittag an der Gögginger Brücke in Augsburg eine Straßenbahn gerammt.
Bild: Silvio Wyszengrad

Die am Montag in Augsburg verunglückte Tram muss in eine Werkstatt transportiert werden. Es gibt derzeit weitere Ausfälle.

Die am Montag verunglückte Straßenbahn vom Typ Combino wird wohl für einige Zeit ausfallen. Die Stadtwerke können die Tram nicht selbst reparieren. Der Schaden sei so groß, dass der gesamte Wagen per Schwertransport in eine Werkstatt des Herstellers Siemens gebracht werden muss, so Stadtwerke-Sprecher Jürgen Fergg.

Ein Lastwagen hatte die Tram an der Gögginger Brücke gerammt. Der Lkw-Fahrer wollte von der Hermannstraße links in die Stettenstraße einbiegen, obwohl das untersagt ist. Dabei übersah er die Straßenbahn der Linie 1. Nach dem Unfall gab es in der Innenstadt ein Verkehrschaos.

Die Straßenbahn wurde durch den Aufprall aus den Schienen gehoben und um mehrere Meter auf die Seite versetzt. Dabei überfuhr sie einen Randstein, der die Gleise von der Straße trennt. Vermutlich muss der gesamte „Kopf“ der Bahn – also der Bereich mit der Fahrkabine – erneuert werden. Auch das Fahrwerk im vorderen Bereich ist wohl stark beschädigt. Der Schaden dürfte damit deutlich höher liegen, als er in ersten Schätzungen von der Polizei beziffert wurde. Schon der Transport der Tram zur Werkstatt ist teuer.

Nach einem Unfall mit einem Lastwagen ist auf der Gögginger Brücke eine Tram entgleist. Schon wenig später bildeten sich lange Staus.
13 Bilder
Tram entgleist auf Gögginger Brücke
Bild: Silvio Wyszengrad

Reparaturkosten dürften im sechsstelligen Bereich liegen

Die Stadtwerke rechnen für die Reparatur mit Kosten im sechsstelligen Bereich. Dazu kommt der Schaden an der Straße. Um die Tram sicher abschleppen zu können, entfernte die Feuerwehr den Randstein, den der Wagen überfahren hatte, mit einem Abbruchhammer auf einigen Metern Länge.

Die Stadtwerke kündigen indes an, dass in den nächsten Tagen vermehrt auch ältere Straßenbahnen im Einsatz sein werden, da neben der am Montag verunglückten Tram derzeit noch andere Wagen nach Unfällen repariert werden müssen. Die älteren Straßenbahnen vom Typ M8C haben keinen barrierefreien Einstieg. Die Fahrgäste müssen über eine Treppe zusteigen.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren