1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Streit um Parkplatz: Camper bedroht Mann mit Pistole

Klinikum Augsburg

25.06.2012

Streit um Parkplatz: Camper bedroht Mann mit Pistole

Luftbild Klinikum Augsburg
Bild: Marcus Merk

Ein Streit um einen Parkplatz ist am Klinikum Augsburg eskaliert. Im Verlauf des Streits soll einer der Kontrahenten eine Schreckschusswaffe gezogen haben.

Auf dem Parkplatz des Klinikums Augsburg ist am Sonntag gegen 16:20 Uhr ein Streit um einen Parkplatz eskaliert. Dort hatte sich ein 66 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Erding laut Polizeibericht mit seinem Camper-Wohnmobil für mehrere Tage niedergelassen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Streit auf Parkplatz

Am Sonntagnachmittag saß er bei geöffneter Schiebetüre auf der Rücksitzbank und stellte sein Fahrrad daneben, so dass ein weiterer Parkplatz blockiert wurde. Ein 32 Jahre alter Besucher des Klinikums wollte diesen Parkplatz nutzen und forderte den Mann im Camper auf, das Fahrrad wegzustellen. Da dieser sich weigerte, griff der Parkplatzsucher zur Selbsthilfe und stellte das Fahrrad vor den VW-Bus. Daraus entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf der 66-Jährige eine Pistole aus seinem Wohnmobil holte und seinen Kontrahenten aufforderte, zu verschwinden.

Keine waffenrechtliche Erlaubnis

Dieser verständigte daraufhin die Polizei, welche im Wohnmobil eine geladene Schreckschusspistole fand und sicherstellte. Der 66-Jährige hatte keine waffenrechtliche Erlaubnis (kleiner Waffenschein) und stritt eine Bedrohung mit dieser Waffe ab. stni

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren