Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Streit unter Mitbewohnern eskaliert: Frau mit Kettensäge angegriffen

Augsburg-Haunstetten

21.12.2020

Streit unter Mitbewohnern eskaliert: Frau mit Kettensäge angegriffen

Ein Streit zwischen Mitbewohnern ist in Augsburg aus dem Ruder gelaufen. Angaben der Polizei zufolge griff ein Mann eine Frau mit einer Kettensäge an, die nicht in Betrieb genommen war.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbol)

Ein Streit ist in Augsburg aus dem Ruder gelaufen. Angaben der Polizei zufolge attackierte ein Mann eine Frau mit einer Kettensäge, die nicht in Betrieb genommen war.

Am Freitag vergangener Woche ist in der Rathausstraße im Augsburger Stadtteil Haunstetten ein Streit unter Mitbewohnern eskaliert. Wie die Polizei jetzt berichtet, sei es gegen 22 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 47-Jährigen und einer 22-Jährigen gekommen. Im Zuge des Streites habe der Mann im Keller des Anwesens zu einer Kettensäge gegriffen und mit dem nicht in Betrieb genommenen Werkzeug seine 22-jährige Kontrahentin attackiert. Durch die Kettensäge erlitt die Frau Verletzungen an der Hand und musste vom Rettungsdienst zur Wundversorgung in ein Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei. Der 47-Jährige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. (jaka)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren