Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Tanzende Kinder im Fokus blitzender Kameras

15.07.2010

Tanzende Kinder im Fokus blitzender Kameras

Im Verhältnis zur Fußball-WM hatten die Kleinen vom St.-Pius-Kindergarten bestimmt genauso viele Anhänger wie die Stars in den südafrikanischen Stadien.

Haunstetten Da blitzten die Kameras der stolzen Eltern nur so um die Wette, als die kleinen Mädchen und Buben vom Kindergarten St. Pius mit wehenden Deutschlandflaggen und Fußballtrikots einen Laola-Tanz aufführten und Aufwärmübungen mit dem Fußball zeigten.

Beim Pfarrfest von St. Pius stand alles im Zeichen des WM-Finales. Zur Einstimmung auf den Fußballabend hatte sich der Kindergarten der Gemeinde ein besonderes Programm für die rund 500 Besucher einfallen lassen. "Wir arbeiten jedes Jahr Hand in Hand mit der Gemeinde und verbinden unser Sommerfest gleich mit den Feierlichkeiten in St. Pius", so die Kindergartenleiterin Barbara Praß. "Bei der Planung harmonieren wir super mit dem Festausschuss."

Bereits zum 30. Mal fand das Pfarrfest statt und hat somit in Haunstetten längst Tradition. Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen über der 30-Grad-Marke kam besonders das Bier vom Fass bei den Besuchern gut an. Unterm Sonnenschirm genossen die schwitzenden Gäste Schupfnudeln, Schweinebraten und Grillwürste, während am späten Nachmittag fleißig vom Kuchenbüfett genascht wurde. Pfarrhelferin Getrud Dollinger weiß: "Auf solchen Festen herrscht immer eine gute Atmosphäre." Denn die Besucher würden untereinander Kontakte knüpfen und die Gemeinde rücke enger zusammen. "Der Zusammenhalt wird gestärkt", so Dollinger weiter. Besonders der alljährliche Festgottesdienst am Vormittag verbinde die Besucher.

Auch die Kinder, egal welcher Herkunft und Religion, sollten sich näher kommen. Deshalb war das Kinderprogramm ganz schön umfangreich.

Tanzende Kinder im Fokus blitzender Kameras

Harmonisches Gemeindeleben

Während die Ministranten eine Rallye veranstalteten, konnten die Mädchen und Buben am Tombolastand der Pfarrjugend ihr Glück versuchen und tolle Preise abstauben. Die Pfadfinder boten Kinderschminken an und verwandelten die jungen Besucher kurzerhand in Tiger, Schmetterlinge und Vögel. Auch eine Hüpfburg hatte St. Pius organisiert, die schon wenige Minuten nach dem Aufbau großen Anklang fand. "Ohne die vielen helfenden Hände der ehrenamtlichen Mitarbeiter würden wir diese Mammutorganisation nicht schaffen", lobte Dollinger. Besucher Herbert Winter, der ein schattiges Plätzchen ergattert hatte, meinte: "Gerade heutzutage ist es nicht mehr selbstverständlich, dass die Pfarrfeste so gut ankommen, vor allem auch bei den Jugendlichen. Haunstetten hat aber ein sehr harmonisches Gemeindeleben, dem die Menschen gerne angehören."

Lediglich die Hitze machte den Gästen zu schaffen. So entstand in den heißen Nachmittagsstunden die eine oder andere Lücke auf der Festwiese.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren