Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Tipps für die Faschingsferien daheim - so sind die Kinder gut unterhalten

Region

11.02.2018

Tipps für die Faschingsferien daheim - so sind die Kinder gut unterhalten

Neben vielen Faschingsveranstaltungen werden in den Winterferien mehrere Kinderveranstaltungen angeboten.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Für Kinder eine Freude, für Eltern oftmals eine organisatorische Herausforderung: Die Winterferien. Ein Überblick, welche Kinderveranstaltungen in der Region geboten sind.

Eltern haben es dieser Tage nicht gerade einfach: Die Winterferien stehen vor der Tür und die Kinder wollen beschäftigt werden. Keine leichte Aufgabe. Denn das Wetter lädt nicht gerade zum Spielen im Garten ein. Hier eine Auswahl, welche regionalen Ferienangebote für Buben und Mädchen zur Verfügung stehen:

Montag, 12. Februar:

  • In den Winterferien findet vom Montag 12. bis Samstag 17. Februar der Club Z des Theater Augsburg statt. Eine ganze Woche lang können theaterbegeisterte Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren an einem Stück arbeiten. Gemeinsam mit einer Theaterpädagogin entwickeln die Buben und Mädchen Szenen, basteln das Bühnenbild und entwickeln so ein komplettes Theaterstück, das die kleinen Teilnehmer am Ende der Woche präsentieren. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0821 324 45 48 möglich. Der Workshop findet täglich von 9 bis 13 Uhr im Hoffmannkeller statt. Die Kosten betragen pro Kind 60 Euro.

  • Wenn es draußen nass und kalt ist, dann ist wieder Thermenzeit. Das Titania in Neusäß veranstaltet speziell für Kinder eine Ferienanimation im Bad. Von 14 bis 17 Uhr werden die Kinder mit Spielen und anderen Aktionen unterhalten.

Dienstag, 13. Februar:

  • Neue spannende Geschichten entdecken und abseits des Faschingstrubels entspannen: Das können Kinder ab vier Jahren in der Stadtteilbücherei Kriegshaber. Ab 15.30 Uhr wird dort für rund eine Stunde eine Geschichte vorgelesen. Das Angebot ist kostenlos und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Mittwoch, 14. Februar:

  • Abrakadabra und Simsalabim: Beim Workshop für kleine Magier im Augsburger Puppentheatermuseum können Kinder unter Anleitung eines Zauberkünstlers kleine magische Tricks erlernen. Die neu erlernten Hexereien können im Anschluss des Workshops den Eltern und Geschwistern vorgeführt werden. Teilnehmen können Kinder von acht bis zwölf Jahren. Der Kurs findet von 10.30 Uhr bis 13 Uhr statt. Der Workshop kostet 27 Euro und beinhaltet Materialien wie einen Wunschhut, der mit nach Hause genommen werden kann. Anmeldungen werden unter 0821 450 345 30 entgegengenommen.

  • Die Kinder sind weniger von der Zauberei als vielmehr vom Tanzen begeistert? Buben wie Mädchen können bei einer Führung das Augsburger Schaezlerpalais tänzerisch erkunden. Dafür sind keine Vorkenntnisse im Ballett nötig. Der Kurs beginnt um 11 Uhr und dauert rund eineinhalb Stunden. Er ist geeignet für Kinder zwischen vier und zehn Jahren und kostet fünf Euro. Anmeldungen sind unter besucherservice-kursa@augsburg.de möglich.

Donnerstag, 15. Februar:

  • Auf der Suche nach Tieren im Augsburger Maximilianmuseum: Bei einem Rundgang mit dem Historiker Wolfgang Wallenta können Kinder Eichhörnchen, Affen, Elefanten in den ausgestellten Werken entdecken. Die Führung ist gedacht für Kinder ab sieben Jahren. Eine Voranmeldung ist nötig: 0821 324 4112. Der tierische Rundgang durch das Maxmuseum beginnt um zehn Uhr und kostet drei Euro.

  • Der Fasching endet mit Aschermittwoch – nicht so in der Stadtbücherei Augsburg. Da findet auch noch einen Tag später Faschingstreiben für Kinder statt. Mit Pauken und Trompeten wird dann der Fasching verabschiedet und die Buben und Mädchen können noch ein letztes Mal in ihre Kostüme schlüpfen. Bei Faschingsmusik wird getanzt, Topfschlagen gespielt und Mohrenköpfe um die Wette gegessen. Eltern können während der betreuten Faschingsveranstaltung Einkäufe erledigen oder sich bei einem Kaffee entspannen. Das Faschingstreiben geht von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Es fällt ein Unkostenbeitrag von einem Euro an. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten Eltern ihre Kinder unter der Telefonnummer 0821 324 2715 anmelden.

Freitag, 16. Februar:

  • Beim Trickfilmworkshop im Zentrum für Gegenwartskunst im Augsburger Glaspalast können Kinder von sechs bis zwölf Jahren Bilder zum Leben erwecken. Die Buben und Mädchen erlernen dabei die sogenannte Stop-Motion-Technik und erstellen während des Workshops einen eigenen kleinen Film. Der Kurs dauert von 11 bis 14 Uhr. Die Kinder sollten einen Fotoapparat mit PC-Verbindungskabel mitbringen. Der Workshop kostet neun Euro.

  • Bastelbegeisterte Kinder können beim Filz-Workshop des Ateliers „Wollust“ Tiere nass filzen. Der Kurs ist geeignet für Buben und Mädchen ab sechs Jahren und findet von 10 bis 13 Uhr statt. Voranmeldungen sind unter der Nummer 0821 5892585 möglich. Das Atelier befindet sich in der Werderstraße 5 im Augsburger Bismarckviertel.

Samstag, 17. Februar:

  • Passend zum Ende der Winterferien wird im Augsburger Märchenzelt die Geschichte „Das Eiszapfenherz“ vorgelesen. Das Wintermädchen handelt von einem Land, dass in Schnee und Kälte gefangen ist. Ein kleines Mädchen fordert den Eiskönig heraus und will den Frühling zurückbringen. Das Märchen ist geeignet für Kinder ab fünf Jahren. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und dauert circa eine Stunde. Der Eintritt kostet acht Euro für Erwachsene und sechs Euro für Kinder. 

Sonntag, 18. Februar:

  • Märchenhaft geht es ebenfalls in dem Stück „Zwerg Nase“ zu. Der Protagonist Jakob wird in einen hässlichen Zwerg verwandelt. Schafft es aber mit seiner Kochkunst und der Hilfe von seiner Freundin, der verzauberten Gans Mimi, sich von seinem Schicksal zu lösen. Das Puppenspiel wird um 15 Uhr im Bürgersaal in Stadtbergen aufgeführt. Der Eintritt kostet sechs Euro für Kinder und acht Euro für Erwachsene. (az)

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren