Newsticker
RKI registriert 1330 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 11,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Unesco-Welterbe: Augsburg soll kein zentrales Welterbe-Besucherzentrum bekommen

Unesco-Welterbe
16.10.2019

Augsburg soll kein zentrales Welterbe-Besucherzentrum bekommen

Das historische Wasserwerk am Hochablass gehört zu den Welterbestätten. Es soll als solches besser erkennbar werden.
Foto: László Dobos

Wie sollen die Welterbe-Stätten künftig präsentiert werden? Neben der geplanten Info-Stelle am Rathausplatz setzt Referent Weitzel auf dezentrale Anlaufstellen.

Dreieinhalb Monate nach der Verleihung des Welterbe-Titels hat die Stadt einen Fahrplan ausgearbeitet, was die künftige Präsentation der Welterbe-Stätten betrifft. Im Kulturausschuss des Stadtrates bekräftigte Kulturreferent Thomas Weitzel, dass er am Konzept der dezentralen Besucherzentren festhalten wolle. Ein einziges Besucherzentrum, das alle 22 Wasser-Welterbestätten vorstellt, sei aufgrund seiner Größe nicht finanzierbar und werde zur Konkurrenz für bestehende Einrichtungen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.