Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Verkehrsunfälle: Feuerwehr-Kommandant über A8: „Man spürt die Aggressivität"

Verkehrsunfälle
17.08.2019

Feuerwehr-Kommandant über A8: „Man spürt die Aggressivität"

Öl abbinden, den Verkehr regeln, Milchlaster bergen, Menschen aus Autos schneiden: Im vorigen Jahr fanden neun von zehn Einsätzen der Adelzhauser Feuerwehr auf der A8 statt.
Foto: Andreas Schmidt (Archiv)

Plus Wenn es auf der A8 kracht, muss häufig auch die Feuerwehr ausrücken - und das ist immer öfter der Fall. Die Zahl der Unfälle ist erneut gestiegen.

Wenn Christoph Schmaus über die A8 fährt, empfindet er meist Stress. „Man spürt die Aggressivität in den Autos. Jeder will vorankommen.“ Schmaus sitzt im VW-Bulli der Feuerwehr Adelzhausen. Er ist Zweiter Kommandant. Der Verkehr fließt gut an diesem Ferientag, keiner drängelt, die Lkw rollen rechts. Schmaus, 52, umfasst das Lenkrad mit beiden Händen. Kilometer 29, Adelzhauser Berg: „Hier hatte unsere Feuerwehr ihren ersten Einsatz auf der Autobahn.“ Das war Ende der 1980er Jahre, eine Massenkarambolage. Seitdem beschäftigt die Autobahn die Adelzhauser Wehr ständig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.08.2019

Leider werden die "Autobahnfeuerwehren" vom Staat alleingelassen. Und der Autobahnbetreiber macht sich auf Kosten der Feuerwehren einen schlanken Fuß.

Permalink
17.08.2019

Der Staat zahlt doch für die Feuerwehr. „Autobahnfeuerwehren“ erhalten doch sogar Sonderauststtungen. Das muss nicht mal die Gemeinde zahlen. Dazu übernimmt auch der Freistaat die Finanzierung. Der Autobahnbetreiber ist vertraglich ausschließlich für den Unterhalt der Autobahn zuständig und das macht er eigentlich sehr gut.

Jammern könnte der Rettungsdienst, der bekommt kein staatliche finanzielle Unterstützung.

Permalink
18.08.2019

Der Staat verteilt das Geld mit dem Gießkannenprinzip... Und fragen Sie mal nach in Adelzhausen oder bei einer beliebigen FF was an Sonderausstattung vom Staat kommt... Ein Verjehrssicherungsanhaenger. Sonst nichts. Auf ein Fahrzeug zum ziehen des VSA warten die z. B. schon ewig. Das Fahrzeug vom Bund ging nach Augsburg.. (Überraschung!) Wenn Adelzhausen nicht ein 25 Jahre altes ausgemustertes Fahrzeug aus Stätzking bekommen hätte müssten die den VSA per Pferd auf die A8 ziehen. Oder daheim bleiben. Tolle Unterstützung vom Staat

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren