1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Von ihnen wird man noch hören

Augsburg

06.02.2016

Von ihnen wird man noch hören

Die Nachwuchskabarettisten Max Beier (links) und David Hang.
Bild: Christof Wessling. Konzertbüro Augsburg

Die Nachwuchs-Kabarettisten Max Beier und David Hang zeigen in der Kresslesmühle ihr erstes Bühnenprogramm. Wie sie sich fanden.

Der Sauberkeitsfanatiker David Hang nimmt seinen WG–Mitbewohner und Halbtags-Messi Max Beier in die Mangel: „Ich putze, ich sauge, ich poliere, ich dekoriere. Was machst du?“ Einen Moment ist es ganz still, dann kommt umso überzeugter die Antwort: „Dreck!“ Das Publikum verfällt in schallendes Gelächter.

Die Szene ist Teil des Bühnenprogramms „Schmutzige Wäsche“ zweier ganz besonderer Nachwuchskabarettisten. „Wir haben mittlerweile ein gutes Auge dafür, was gut ist und die beiden haben uns sofort überzeugt“, sagt Nadine Kistler vom Konzertbüro Augsburg.

Sie hat Max Beier und David Hang im Sommer 2014 in ihre Agentur aufgenommen und setzt sehr viel auf die beiden. Vor allem der familiäre Bezug zur Bühne bei Max Beier machte den Künstler für sie interessant. Seine Mutter ist die bekannte bayerische Kabarettistin Angelika Beier und auch sein Vater Jan-Peter Petersen ist Kabarettist, Schauspieler und Besitzer des Alma Hoppe Lustspielhaus in Hamburg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ind ie Wiege gelegt

Das Schauspiel und der Sinn für Humor wurde dem Münchner demnach bereits in die Wiege gelegt: „Schon als Vierjähriger habe ich versucht, mit kleinen Gags meine Verwandten zum Lachen zu bringen.“

Seinen Comedy-Partner David Hang lernte er im Herbst 2012 auf der Neuen Münchner Schauspielschule kennen. „Ich habe die ganze Zeit nach jemandem gesucht, mit dem mein Humor harmoniert, und endlich habe ich jemanden gefunden“, sagt Max Beier.

Seit November 2013 treten die beiden mit ihren Nummern gemeinsam auf Kleinkunstbühnen auf. „Schmutzige Wäsche“ ist ihr erstes Bühnenprogramm und die Premiere findet am 11. Februar im Heppel & Ettlich Theater in München statt. Das Stück erzählt von den Alltagstücken einer waschechten Männer-WG und umfasst neben Sprachkabarett auch schauspielerische und musikalische Elemente.

Große Pläne

„Längerfristig gesehen haben wir große Pläne mit den beiden und möchten ihr Programm deutschlandweit präsentieren“, sagt Nadine Kistler von der Augsburger Agentur. Im Moment dürfen sich die Nachwuchstalente aber erst einmal auf Kleinkunstbühnen im bayerischen Raum in Ruhe ausprobieren. „Gerade bei Neulingen ist es wichtig, dass sie ihr Programm 200 bis 300 Mal gespielt haben, damit es richtig sitzt“, weiß die Managerin. Erfolgreich sind Max Beier und David Hang jedoch schon jetzt: Zwei erste und ein zweiter Preis konnten sie im Laufe der letzten zwei Jahre gewinnen.

Auftritt Am Freitag, 26. Februar, um 20 Uhr sind Max Beier und David Hang mit ihrem Programm „Schmutzige Wäsche“ im Rahmen der Kabaretttage in der Kresslesmühle zu sehen. Karten gibt es im Internet unter www.kressles- muehle.de oder telefonisch unter 0821/ 7773410.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
2018_11_19_Infotainment_in_Bussen_02.jpg
In eigener Sache

Augsburger Stadtwerke-Busse zeigen jetzt (unsere) Nachrichten

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket